Aktualisiert: 21.06.2021 - 16:52

Low Carb! Einzigartig: Hasselback-Hähnchen mit Zucchini und Spinat

Von Anna Wehler

Himmlisch lecker und sogar Low-Carb: unser  Hasselback-Hähnchen mit Zucchini und Spinat.

Foto: GettyImages/EzumeImages

Himmlisch lecker und sogar Low-Carb: unser Hasselback-Hähnchen mit Zucchini und Spinat.

Kennen Sie schon Hasselback-Hähnchen? Bei der Köstlichkeit wird das Fleisch gefächert und mit leckeren Zutaten befüllt. Heute gibt es das Hähnchen mit leckerem Mozzarella, Zucchini und frischem Spinat. Diese Low-Carb-Köstlichkeit dürfen Sie nicht verpassen!

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 Hähnchenfilets (à circa 220 g)
  • Salz & Pfeffer
  • 2 Zucchini
  • 50 g frischer Blattspinat
  • 250 g Mozzarella
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 g geriebener Gouda
  • 2 EL Olivenöl

Pro Portion etwa:

  • 512 kcal
  • 3,4 g Kohlenhydrate
  • 62 g Eiweiß
  • 27 g Fett

Zubereitungszeit:

  • ca. 20 Minuten (zzgl. 30 Minuten Backzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Im ersten Schritt das Hähnchen waschen und abtupfen. Danach etwa sechs mal ein-, aber nicht durchschneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Die Zucchini und den Spinat waschen. Die Zucchini in Scheiben schneiden. Nun in jeden Einschnitt des Hähnchens ein bis zwei Scheiben Zucchini und ein paar Blätter Spinat geben. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  3. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und jeweils eine Scheibe in jeden Einschnitt legen. Den Knoblauch ebenfalls in dünne Scheiben schneiden und zwei Scheiben auf jedes Stück Hähnchen legen.
  4. Den Gouda gleichmäßig auf alle Fleischstücke streuen und die Stücke in eine Auflaufform geben. Die restlichen Zucchinischeiben in der Auflaufform verteilen und 2 EL Olivenöl darübergießen. Im Backofen nun circa 25 bis 30 Minuten backen.

Unser Hasselback-Hähnchen mit Zucchini und Spinat geht schnell, schmeckt gut und ist sogar Low-Carb! Na wenn das nicht eines Ihrer neuen Lieblingsrezepte wird... Es lohnt sich, versprochen!

Übrigens: Wissen Sie eigentlich was "Hasselback" überhaupt bedeutet? Der Name hat seinen Ursprung bei den Hasselback-Kartoffeln, eine Art Fächer-Kartoffeln, welche mit Rosmarin und Knoblauch zubereitet werden. Das erste Mal tauchte das Gericht in Stockholm auf. Dort wurde es in dem Restaurant namens "Hasselbacken" zum ersten Mal gereicht und hat sich seit dem rasant auf dem gesamten Globus verbreitet.

Lust auf noch mehr Low-Carb-Rezepte? Schauen Sie in unsere Galerie, dort finden Sie die besten Gerichte ohne viele Kohlenhydrate. So macht Abnehmen richtig Spaß!

Weitere leckere Rezepte mit Hähnchen finden Sie auf unserer Themenseite.

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe