Aktualisiert: 02.06.2021 - 06:39

Vegane Küche Für Feinschmecker: Veganer Hefezopf für jeden Anlass

Von Anna Wehler

Schmeckt garantiert wie das Original! Unser veganer Hefezopf ist unwiderstehlich.

Foto: GettyImages/Sandra Westermann

Schmeckt garantiert wie das Original! Unser veganer Hefezopf ist unwiderstehlich.

Ein Hefezopf ist perfekt für entspannte Nachmittage mit den Liebsten. Aber kennen Sie schon die vegane Variante? Die schmeckt mindestens genauso lecker! Hier lesen Sie, wie einfach es geht.

Zutaten für 1 Gebäck

  • 280 ml Hafermilch (alternativ Mandel- oder Sojamilch)
  • 4 EL vegane Margarine
  • 1 frischer Hefewürfel (42g)
  • 500 g Weizenmehl
  • 4 EL g Zucker (oder Zuckerersatz)
  • Salz
  • 1 Vanilleschote (alternativ Vanillezucker)
  • 1 Bio-Zitrone
  • 30 g grober Zucker (Hagelzucker)

Zubereitungszeit:

  • ca. 35 Minuten (zzgl. 90 Minuten Gehzeit & 30 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Im ersten Schritt die Margarine in kleine Stücke schneiden. Dann in einen Topf geben und zusammen mit der Pflanzenmilch erhitzen. Ein kleiner Rest der Pflanzenmilch muss zum Bestreichen übrig gelassen werden!
  2. Abkühlen lassen, sodass die Temperatur etwa zwischen 25 und 35 Grad liegt. Das ist wichtig, damit die Hefe im nächsten Schritt gut aufgehen kann. Nun die Hefe in kleinen Stücken hinzugeben und auflösen lassen.
  3. In der Zwischenzeit das Mehl mit dem Zucker und dem Salz in einer Schüssel mixen. Nun das Vanillemark aus der Vanilleschote kratzen und in die Schüssel geben.
  4. Die Zitrone waschen und abreiben. Es wird ca. 1 EL Abrieb benötigt. Den Abrieb in die Schüssel geben und vermischen. Den Butter-Milch-Mix nun zum Mehl in die Schüssel geben. Die Zutaten so lange mixen, bis ein glatter Teig entstanden ist. Dies kann ggf. ein bisschen dauern. Danach mit einem Küchentuch bedecken und 60 Minuten gehen lassen. Danach sollte der Teig um etwa die Hälfte aufgegangen sein.
  5. Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig auf die Arbeitsfläche geben. Den Teig nun in 3 gleich große Stücke teilen und jeweils in etwa 50 cm lange Rollen formen.
  6. Die Rollen danach flechten. Dafür zunächst die rechte Rolle über die mittlere legen. Dann die linke über die jetzt mittlere Rolle legen. Als nächstes wieder die rechte Rolle über die mittlere legen. So lange wiederholen, bis ein gleichmäßiger Zopf geflochten wurde. Die Enden zusammendrücken.
  7. Den Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und weitere 30 Minuten gehen lassen. Dabei mit einem Tuch bedecken. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  8. Den Zopf nach der Ruhezeit mit der restlichen Pflanzenmilch bestreichen und mit dem groben Zucker bestreuen. Den Zopf nun für circa 30 Minuten backen. Danach vollständig auskühlen lassen.

Dieser vegane Hefezopf für jeden Anlass geht leicht von der Hand. Alles was Sie brauchen: ein bisschen Geduld mit der Hefe! Denn damit die den gewünschten Effekt erzielt, ist es wirklich wichtig, dass sie genug Zeit zum Aufgehen hat. Sollten Sie doch Probleme mit der Hefe haben, lesen Sie hier was Sie tun können, wenn der Hefeteig nicht richtig aufgeht.

Wir finden veganes Gebäck schmeckt mindestens genauso gut wie normales. Und das Beste: Mit dem Verzicht auf tierische Produkte tut man direkt auch noch was für die Umwelt. Besser geht's gar nicht! Probieren Sie doch auch mal unsere veganen Zimtschnecken mit Zuckerguss oder unseren veganen Käsekuchen mit Kokosdecke. Die bringen Sie direkt in den Kuchen-Himmel!

Sie suchen auch nach herzhaften veganen Köstlichkeiten? In unserer Galerie haben wir die Besten für Sie zusammengestellt. Durchklicken und staunen!

In unserem Video erklären wir Ihnen, worauf Sie bei veganer Ernährung unbedingt achten sollten, um einen Nährstoffmangel zu vermeiden.

Nährstoffmangel: Darauf sollten Veganer unbedingt achten
Nährstoffmangel: Darauf sollten Veganer unbedingt achten

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe