Aktualisiert: 09.06.2021 - 11:02

Zum Schlemmern und Genießen Kennen Sie Khachapuri? Georgisches Käsebrot mit Ei und Petersilie

Von Anna Wehler

Unser Khachapuri ist von außen knusprig und von innen herrlich cremig. Müssen Sie probieren!

Foto: GettyImages/bhofack2

Unser Khachapuri ist von außen knusprig und von innen herrlich cremig. Müssen Sie probieren!

Khachapuri ist eine Spezialität aus dem bezaubernden Georgien. Freuen Sie sich auf raffiniertes Käsebrot mit Ei und Petersilie – ein Hochgenuss.

Zutaten für 4 Portionen

  • Für den Teig
  • 3 EL Butter
  • 240 ml Milch
  • 1,5 TL Zucker
  • 1/2 TL Koriander
  • 1,5 TL Salz
  • 2 TL Trockenhefe
  • 330 g Mehl (Type 405)
  • Für die Füllung
  • 230 g geriebener Mozarella
  • 120 g Ricotta-Käse
  • 60 g Feta
  • 1 Ei (Größe L)
  • 2 TL Mehl (Type 405)
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 TL frische Petersilie
  • 2 TL frischer Schnittlauch
  • Für die Verzierung
  • 5 Eier (Größe L)
  • 20 g Butter
  • etwas Petersilie zum Verzieren

Pro Portion etwa:

  • 790 kcal
  • 69 g Kohlenhydrate
  • 40 g Eiweiß
  • 38 g Fett

Zubereitungszeit:

  • ca. 60 Minuten (zzgl. 2 Stunden Ruhezeit & 30 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Für den Teig die Butter zusammen mit der Milch in einem kleinen Topf erhitzen bis die Butter vollständig geschmolzen ist.
  2. 1,5 TL Zucker, 0,5 TL Koriander und 1,5 TL Salz in eine Schüssel geben und die Milch-Butter-Mischung hinzugeben. Alles vermixen, bis sich der Zucker und das Salz aufgelöst haben. Abkühlen lassen.
  3. 330 g Mehl und die Trockenhefe hinzugeben und verkneten. Mit einem Küchentuch abdecken und circa 15 Minuten gehen lassen.
  4. Nach der Ruhezeit weitere fünf bis zehn Minuten kneten bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig in eine Schale legen und ein bis zwei Stunden gehen lassen. Im besten Fall sollte er danach um ein Drittel aufgegangen sein.
  5. In der Zwischenzeit kann die Füllung vorbereitet werden. Dafür alle für die Füllung notwendigen Zutaten in einer Schüssel vermengen, ein wenig von dem Mozzarella übrig lassen.
  6. Nun den Teig in vier gleich große Teile teilen. Danach die Teigstücke mit einem Nudelholz länglich ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Abdecken und 15 Minuten ruhen lassen.
  7. Danach die Füllung gleichmäßig auf den Teigstücken verteilen, dabei 1 bis 2 cm vom Rand frei lassen. Die Teigränder nun einklappen und die Enden des Teigs zusammendrücken, sodass sich eine Schiffchen-Form ergibt.
  8. Erneut abdecken und für 20 Minuten ruhen lassen. Währenddessen den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen. 1 Ei mit 1 TL Wasser mixen. Die Ränder der Brote mit der Ei-Wasser-Mischung bepinseln. Nun für 15 bis 20 Minuten backen.
  9. Das Blech aus dem Ofen holen und mit der Rückseite eines Löffels eine Kuhle in die Mitte des Brotes drücken. Die 20 g Butter in gleichmäßige Stücke schneiden. In jede Kuhle ein Ei geben und ein Stückchen Butter hinzugeben. Den restlichen Mozzarella drüber streuen. Weitere acht bis zehn Minuten (für weichgekochtes Ei) oder zwölf bis 15 (für hart gekochtes Ei) backen.
  10. Aus dem Ofen holen, mit der Petersilie verzieren und warm servieren.

Unser georgisches Käsebrot namens Khachapuri hört sich zwar kompliziert in der Zubereitung an, im Grunde ist es aber gar nicht schwer und schmeckt dafür umso besser.

Tipp: Der Hefeteig muss wirklich gut aufgehen! Hier lesen Sie was Sie beachten müssen, damit Ihr Hefeteig wirklich aufgeht.

Das Khachapuri ist ein richtiger Klassiker der georgischen Küche und die Kulinarik des Landes zeugt von großer Vielfältigkeit. Durch seine Lage an ehemals wichtigen Handelsrouten haben sich verschiedene Einflüsse und Ideen dort niedergelassen und sind nun immer noch ein wichtiger Bestandteil der georgischen Küche. So werden zum Beispiel zu jeder Mahlzeit Brot und Käse gereicht und auch Gewürze wie Koriander gehören in nahezu jedes Gericht.

Georgien bildet die sogenannte Schnittstelle zwischen Europa und Asien. So auch das Khachapuri, finden wir. Leckeres Hefebrot kombiniert mit köstlichem Koriander – einfach eine tolle Kombi! Haben Sie Lust auf weitere Brotspezialitäten aus Asien? Dann müssen Sie unser leckeres vietnamesiches Baguette namens Bánh mì probieren!

Sie haben jetzt richtig Lust, Brot und Brötchen selbst zu backen? Kein Problem, wir haben jede Menge tolle Rezepte:

Aber aufgepasst! Wenn Sie jetzt selbst zuhause kreativ werden möchten, sollten Sie die folgenden Fehler beim Brot und Brötchen backen auf jeden Fall vermeiden!

Brot selber backen - Diese Fehler sollten vermieden werden
Brot selber backen - Diese Fehler sollten vermieden werden

Auf unserer Themenseite finden Sie außerdem noch viele weitere leckere Rezepte der asiatischen Küche. Schauen Sie gerne vorbei und stöbern sich durch die Köstlichkeiten.

Und wenn Sie einfach nur unbändige Lust auf leckere Käsebrote haben, sollten Sie auch mal den Fusion-Food-Hit Grilled Cheese-Sandwich mit Kimchi ausprobieren. Sooo lecker!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe