Aktualisiert: 03.06.2021 - 06:36

Genuss ohne Ofen Kennen Sie Turtle Pie? Kuchentraum aus den USA

Für dieses klassische Rezept aus den USA brauchen Sie keinen Ofen und zaubern dennoch einen unschlagbar cremigen Kuchen – Turtle Pie.

Foto: Getty Images / Jen Tepp

Für dieses klassische Rezept aus den USA brauchen Sie keinen Ofen und zaubern dennoch einen unschlagbar cremigen Kuchen – Turtle Pie.

Der klassische Turtle Pie besteht aus drei köstlichen Schichten und erfreut sich in den USA einer großen Beliebtheit. Für dieses Rezept brauchen Sie keinen Ofen und zaubern ganz einfach einen schokoladigen Traum.

Zutaten für eine Springform (24 cm Durchmesser):

  • Für die Karamellsoße:
  • 280 g Karamellbonbons
  • 45 ml Milch
  • Für den Boden:
  • 120 g Butter
  • 250 g Karamellkekse
  • Für die Ganache:
  • 170 g Schokolade (Zartbitter)
  • 240 g Sahne
  • Für die Füllung:
  • 360 g Sahne
  • 340 g Frischkäse
  • 150 g Puderzucker
  • Etwas Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 90 g Pekannüsse

Zubereitungszeit:

  • ca. 30 Minuten (zzgl. 5 Stunden Kühlzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Die Milch und die Karamellbonbons in einen Topf geben und auf dem Herd bei mittlerer Hitze zum Schmelzen bringen. Die Masse sollte nicht kochen. Karamell danach in den Kühlschrank stellen und dicker werden lassen.
  2. Eine Springform mit 24 cm Durchmesser einfetten. Die Butter in einem Topf schmelzen und währenddessen die Kekse in einem Gefrierbeutel zerkleinern. Keksmasse zur geschmolzenen Butter geben und alles gut verrühren. Die Masse nun an den Boden der Springform drücken und alles kaltstellen.
  3. Für die Ganache die Sahne in einem Topf aufkochen, vom Herd nehmen und die Schokolade unterrühren, bis eine homogene Creme entsteht. Eine Hälfte der Ganache gleichmäßig auf den Keksboden verteilen und wieder in den Kühlschrank stellen.
  4. Für die Füllung die Sahne in einer Schüssel steif schlagen. Frischkäse, Puderzucker, Vanilleextrakt und Salz in einer separaten Schüssel mit einem Handrührgerät vermengen. Nun 1/4 der geschlagenen Sahne hinzugeben und erneut verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Die restliche Sahne vorsichtig unterheben. Die Füllung auf den Boden geben, gleichmäßig verteilen und erneut für mindestens eine halbe Stunde kühlen.
  5. Eine Hälfte der Karamellsoße in einen Spritzbeutel geben und gleichmäßig verteilt von Oben in die Füllung spritzen. Den Kuchen nun für mindestens 4 Stunden kaltstellen. Vor dem Servieren mit gerösteten Pekanüssen, restlicher Ganache und der restlichen Karamellsoße garnieren.

"Turtle" bedeutet übersetzt "Schildkröte". Mit den gepanzerten Tieren hat der klassische Turtle Pie aber nur wenig zu tun. Der Name stammt von einer in den USA beliebten Süßigkeit, an die der Kuchen geschmacklich erinnern soll. Für dieses Rezept müssen Sie nicht einmal den Ofen einschalten und zaubern einen cremigen Genuss mit einem knusprigen Extra.

Den klassischen Käsekuchen kann man ja bekanntlich in so einigen Versionen zubereiten. Für zwei weitere köstliche Interpretationen, sollten Sie auf jeden Fall auch unseren Marshmallow-Cheesecake und diesen super saftigen Pfirsich-Käsekuchen mit Streuseln probieren.

Kuchen geht natürlich immer, manchmal möchte man aber einfach nicht den Ofen einschalten. Unsere besten Rezepte ganz ohne Backen, haben wir Ihnen deshalb in unserer Galerie zusammengefasst. Schauen Sie mal:

Sogar den leckeren Geschmack von Stracciatella-Eis können Sie in einen Käsekuchen integrieren. Wie das funktioniert, zeigt Ihnen unser Video:

Stracciatella-Käsekuchen
Stracciatella-Käsekuchen

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Weitere tolle Ideen finden Sie außerdem auf unseren Themenseiten für Kuchen und Schokolade.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe