Aktualisiert: 10.05.2021 - 19:36

Der Klassiker mal anders Veganer Elsässer-Flammkuchen: Ein absoluter Gaumenschmaus!

Von Maibritt Peters

Bewerten Sie das Rezept
Dieser vegane Elsässer-Flammkuchen schmeckt einfach phänomenal und darf auf Ihrem Mittagstisch nicht fehlen.

Foto: Getty Images/Westend61

Dieser vegane Elsässer-Flammkuchen schmeckt einfach phänomenal und darf auf Ihrem Mittagstisch nicht fehlen.

Sie bevorzugen vegane Speisen und möchten aber auf den klassischen Elsässer-Flammkuchen nicht verzichten? Dann haben wir die Lösung für Sie: unsere vegane Variante.

Zutaten für 3 Flammkuchen:

  • Für den Teig:
  • 300 g Weizenmehl Typ 405
  • 175 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • Für die Creme:
  • 250 g Sojajoghurt
  • 75 ml Pflanzensahne
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 Prise Salz
  • Für den Belag:
  • 100 g Räuchertofu
  • 3 Schalotten
  • Salz
  • Pfeffer

Pro Portion etwa:

  • 711 kcal
  • 38 g Fett
  • 72 g Kohlenhydrate
  • 17 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 20 Minuten (zzgl. 30 Minuten Kühlzeit & 10 Minuten Backzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Zunächst den Teig zubereiten: Dafür das Mehl mit dem Wasser verrühren, bis es zu einer festen Masse wird. Dann das Öl und Salz hinzugeben und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in der Schüssel abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Für die Creme zuerst den Sojajoghurt mit der Pflanzensahne verrühren. Anschließend den Apfelessig und das Salz hinzugeben.
  3. Nun kann der Belag vorbereitet werden. Den Räuchertofu in kleine Stücke würfeln. Die Schalotten in schmale Scheiben schneiden und die Zwiebelringe auseinander trennen. Salz und Pfeffer parat halten.
  4. Sobald der Teig fertig geruht hat, in 3 Teile trennen und jeden einzelnen Teig auf einem Blech mit Backpapier dünn ausrollen.
  5. Als erstes jeweils die Creme auf den Teig verteilen und danach mit den Tofuwürfeln und Zwiebelringen bestreuen. Zuletzt mit Salz und Pfeffer würzen. Achten Sie darauf, alle 3 Teige gleichmäßig zu bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad Ober- und Unterhitze für 10 Minuten backen. Fertig sind die veganen Flammkuchen zum Servieren.

Dieser vegane Elsässer-Flammkuchen schmeckt zu gut um vegan zu sein! Mit den Alternativprodukten kommt er dem Originalrezept sehr nah und schmeckt einfach köstlich. Überzeugen Sie sich selbst!

Natürlich haben wir auch noch weitere vorzügliche vegane Rezepte für Sie auf Lager. Probieren Sie auch unseren Zitronenspargel mit Reisnudeln & Tofu, ein Gruß aus der Frühlingsküche. Oder den veganen Bao Burger mit Jackfruit & eingelegtem Gemüse – unbeschreiblich lecker!

Für noch mehr fantastische Rezepte aus der veganen Küche haben wir für Sie unsere Besten in der Galerie zusammen gestellt:

So gesund die vegane Küche ist, sollten Sie trotzdem darauf achten, mit ausreichend Nährstoffen versorgt zu sein. Wie Sie einen Versorgungsmangel verhindern können, verraten wir Ihnen im folgenden Video:

Nährstoffmangel: Darauf sollten Veganer unbedingt achten
Nährstoffmangel: Darauf sollten Veganer unbedingt achten

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Wenn Sie noch mehr über vegane Gerichte erfahren möchten, schauen Sie auf unserer Themenseite vorbei, dort warten jede Menge kreative Rezepte auf Sie.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe