Aktualisiert: 16.05.2021 - 11:47

Phänomenal Appetizer der besonderen Art: Frittierte Suppe!

Von Vivien Schulze

Bewerten Sie das Rezept
Ein ganz besonderer Genuss: unsere frittierte Suppe!

Foto: Getty Images / LauriPatterson

Ein ganz besonderer Genuss: unsere frittierte Suppe!

Klingt widersprüchlich, ist es aber nicht! Diese frittierte Suppe ist genau das, was Sie brauchen, wenn Sie auf der Suche nach einem aufregenden und besonderen Happen sind! Probieren Sie es aus, Sie werden es lieben!

Zutaten für 10 Portionen:

  • Für die Suppenbällchen:
  • 125 g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehe
  • 2 Kartoffeln
  • 50 g Sellerie
  • 50 g Karotten
  • 50 g Zucchini
  • 70 g Speck
  • 150 g Mehl
  • 250 g Mais
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Chili
  • 120 ml Sahne
  • Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • etwas Majoran
  • 1 Prise Cayenne Pfeffer
  • 5 g Schnittlauch
  • Außerdem:
  • 1,5 l Öl zum Frittieren
  • 2 Eier, Größe L
  • 50 g Panko-Flocken
  • 75 g Maisgrieß
  • etwas Petersilie zum Anrichten

Zubereitungszeit:

  • 35 Minuten (zzgl. 1 Stunde Gefrierzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Zunächst Zwiebel, Knoblauch und Kartoffel pellen und fein hacken. Sellerie, Karotte und Zucchini in kleine Stücken schneiden. Speck würfeln. Butter in eine große Pfanne (oder einen Topf) geben und schmelzen lassen. Das Gemüse und den Speck hinzugeben und anbraten, bis das Gemüse weich ist. Nun 50 g Mehl in die Pfanne sieben und gut rühren, damit es nicht verklumpt. So lange umrühren, bis das Gemüse sich gut mit dem Mehl vermengt hat und sich eine weiche Masse gebildet hat.
  2. Nun den Mais und die Gemüsebrühe hinzugeben. Chili klein schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Kurz anbraten lassen und dann mit der Sahne ablöschen. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Cayenne abschmecken und für fünf Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Schnittlauch schneiden und unterrühren. Die Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen, bis die Masse problemlos mit der Hand berührt werden kann. Sollte die Masse noch nicht breiig genug sein, noch etwas Mehl hinzu geben.
  3. Währenddessen ein Blech oder eine andere Form, die in das Gefrierfach passt, mit Backpapier auslegen. Mit einem Messer die Suppenmasse in zehn Portionen aufteilen und dann die einzelnen Stücke in Kugeln rollen. Die Kugeln in den Gefrierschrank geben und für ungefähr eine Stunde gefrieren, bis sie sich nicht mehr so leicht verformen lassen.
  4. Öl in einem großen Topf erhitzen. Schon einmal eine Abtropfmöglichkeit für die frittierten Bällchen an die Seite stellen.
  5. Drei mittelgroße Schüsseln vorbereiten. In die erste Schüssel das restliche Mehl und etwas Salz geben. Die zweite Schüssel mit den Eiern füllen und diese gründlich mit einem Rührbesen verrühren. In die dritte Schüssel Salz, Maisgrieß und Panko-Flocken geben. Die Suppenkugeln nun erst in das Mehl, dann in die Eier und zuletzt in die Panko-Mischung geben. Bei Bedarf mehrmals wiederholen, bis die Bällchen vollständig bedeckt sind.
  6. Die Suppenkugeln vorsichtig in das Öl geben und frittieren, bis sie goldbraun sind. Nach dem Frittieren abtropfen lassen. Die Bällchen mit etwas Salz nachwürzen und mit frischer Petersilie servieren. Guten Appetit!

Tipp: Sollten Sie die Bällchen nicht gefrieren können, reicht es auch, sie mit etwas zusätzlichem Mehl weiter anzudicken und an einem kühlen Ort ruhen zu lassen. Das Panieren wird dann etwas schwerer als bei den gefrorenen Bällchen, der Geschmack ist aber unverändert lecker!

Unsere frittierte Suppe eignet sich super als Appetizer, aber auch als herzhafter Snack auf dem Sofa oder als Beilage zum Salat. Wollen Sie noch ein kleines Extra? Probieren Sie passend dazu doch mal unseren Mango-Chili-Dip!

Weitere Rezepte für handliche Leckereien haben wir Ihnen in der Galerie zusammengestellt. Sehen Sie nach und lassen Sie sich inspirieren:

Sie wollen gleich weiter frittieren? Dann probieren Sie unbedingt diese köstlichen Zwiebelringe oder, wenn Sie jetzt etwas Süßes wollen, diese leckeren Vanille-Churros mit Schokosoße!

Irgendwie wird Ihre Suppe nie so, wie Sie es sich wünschen? Damit in Zukunft jede Suppe ein Erfolg wird, haben wir in diesem Video fünf Fehler zusammengestellt, die beim Suppe kochen auf jeden Fall vermieden werden sollten!

Suppe kochen - Diese Fehler sollten vermieden werden
Suppe kochen - Diese Fehler sollten vermieden werden

Mehr Rezepte für Suppe und Fingerfood finden Sie auf unseren umfangreichen Themenseiten!

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe