Aktualisiert: 14.04.2021 - 18:59

Rezept für fruchtigen Cobbler Himmlischer Heidelbeer-Auflauf mit Vanilleeis

Von Franziska Peter

Bewerten Sie das Rezept
Hier steigt der Wohlfühlfaktor: fruchtiger Heidelbeer-Auflauf mit Vanilleeis.

Foto: Getty Images/ bhofack2

Hier steigt der Wohlfühlfaktor: fruchtiger Heidelbeer-Auflauf mit Vanilleeis.

Haben Sie schon mal einen Cobbler gebacken oder können Sie mit diesem Begriff so gar nichts anfangen? Ein Cobbler ist ein Obstauflauf, der meist nur mit einer Frucht zubereitet und mit einer Teigdecke gebacken wird. Na, Lust bekommen? Dann kann's ja losgehen!

Zutaten für 6 Portionen:

  • Für den Teig:
  • 250 g Butter, weich
  • 50 g Zucker
  • 200 g Roggenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • Für die Füllung:
  • 600 g Heidelbeeren, tiefgefroren oder frisch
  • 100 g Zucker
  • 15 g Kartoffelstärke
  • Außerdem:
  • 1 Packung Vanilleeis

Pro Portion etwa:

  • 593 kcal
  • 35 g Fett
  • 61 g Kohlenhydrate
  • 4 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 15 Minuten (zzgl. 60 Minuten Kühlzeit und 35 Minuten Backzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Zunächst den Teig vorbereiten: Butter, Mehl, Zucker und Backpulver kneten und den Teig für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  2. In der Zwischenzeit die Heidelbeeren, den Zucker und die Kartoffelstärke vermengen.
  3. Wenn Sie den Teig aus dem Kühlschrank genommen haben, den Ofen auf 200 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Den Teig halbieren und eine gefettete Backform mit der Hälfte des Teigs auslegen. Den Heidelbeer-Mix darauf verteilen und mit dem restlichen Teig belegen. Dafür am besten kleine Kugeln formen, zu Fladen plattdrücken und sie auf den Beeren verteilen.
  4. Den Heidelbeer-Auflauf für 35 Minuten im Ofen backen und am besten heiß mit Vanilleeis servieren.

Unser Heidelbeer-Auflauf mit Vanilleeis schmeckt als Dessert oder zum Kaffee am Nachmittag am besten. Übrigens: Wenn Sie keine Kartoffelstärke zu Hause haben, greifen Sie einfach zu Mais- oder Speisestärke. Gleiches gilt für die Heidelbeeren, die Sie auch durch andere Beeren ersetzen können.

Schon gewusst? Ist es nun die Heidelbeere oder die Blaubeere? Beide gehören zur Gattung der Heidekrautgewächse und im Grunde lässt sich zu beiden Heidelbeere sagen. Kulturheidelbeeren jedoch sind in der Regel etwas größer und haben helles Fruchtfleisch, während die kleinere Blaubeere meist die aus Europa stammende Waldheidelbeere bezeichnet, deren Fruchtfleisch tatsächlich dunkelblau bis lila sein kann. Und dann gibt es – mal wieder – regionale Unterschiede in der Benennung.

Wie vielseitig die kleinen Früchtchen sind, zeigen zahlreiche unserer Rezepte. Sehr zu empfehlen sind etwa eine Heidelbeer-Frischkäse-Filotorte und eine knusprige Frischkäse-Tarte mit Heidelbeeren. Und wenn Sie Lust auf Muffins haben, backen Sie doch mal diese Pekannuss-Muffins mit Heidelbeeren .

Für weitere süße Highlights lohnt sich ein Blick in unsere Galerie mit Ideen für süße Gebäckstücke:

Leckere Dessertrezepte und alles rund ums Backen finden Sie auf unseren Themenseiten.

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe