Aktualisiert: 21.04.2021 - 16:12

Der Klassiker mal anders Schwarzwälder-Kirsch-Misu: Ein Kuchen zum Verlieben!

Von der Redaktion

Bewerten Sie das Rezept
Dieses Schwarzwälder-Kirsch-Misu ist ein absoluter Hingucker auf jedem Kaffeetisch!

Foto: Matthias Liebich

Dieses Schwarzwälder-Kirsch-Misu ist ein absoluter Hingucker auf jedem Kaffeetisch!

Dieses Schwarzwälder-Kirsch-Misu ist der neue Hit am Kuchenbuffet – denn es verbergen sich gleich zwei Klassiker in einer Leckerei! Sie wundern sich bereits was es mit dem Wort "Misu" auf sich hat? Dieser Kuchen ist eine neue Kreation eines klassischen Tiramisus. Sehen Sie selbst...

Zutaten für 12 Stück:

  • 7 sehr frische Eier
  • Salz
  • 150 g Zucker
  • 40 g Mehl
  • 0.5 TL Backpulver
  • 30 g Kakaopulver (ungezuckert)
  • 2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 100 ml Kirschwasser oder Kirschsaft
  • 1 kg Mascarpone
  • 1 Päckchen Sofort-Gelatine
  • 1 Glas Sauerkirschen (720 ml)
  • 60 g Zartbitter-Kuvertüre

Pro Portion etwa:

  • 565 kcal
  • 45 g Fett
  • 24 g Kohlenhydrate
  • 10 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 60 Minuten (zzgl. 10 Minuten Backzeit, 180 Minuten Kühlzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Für den Teig 3 Eier trennen. Eiweiße und 1 Prise Salz steif schlagen. 50 g Zucker dabei einrieseln lassen und weiterschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Eigelbe unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakao mischen, auf den Eischnee sieben und unterheben. Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen. In ca. 10 cm langen Streifen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C, Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2) ca. 10 Minuten backen. Auskühlen lassen.
  2. Für die Creme 4 Eier trennen. Eiweiße steif schlagen. 50 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Eigelbe, 50 g Zucker, Vanillezucker und 50 ml Kirschwasser über dem warmen Wasserbad hellcremig aufschlagen. Vom Wasserbad nehmen. Mascarpone portionsweise unter die Eigelbcreme rühren. Gelatine unterquirlen und ca. 2 Minuten kräftig schlagen. Eischnee unterheben.
  3. Die Kirschen gut abtropfen lassen. Eine quadratische Springform (ca. 22 cm) mit einer Lage Biskuits auslegen. Mit etwas Kirschwasser beträufeln. Jeweils Hälfte der Kirschen und Creme daraufgeben. Restliche Biskuitstangen einschichten, mit übrigem Kirschwasser beträufeln. Restliche Kirschen und Creme daraufschichten. Ca. 3 Stunden kalt stellen. Kuvertüre reiben und auf den Kuchen streuen.

Dieses Schwarzwälder-Kirsch-Misu schmeckt einfach grandios! Zu einem leckeren Kaffee mit Freunden oder der Familie darf dieser Kuchen nicht fehlen. Probieren Sie diese Tiramisu-Variation und überzeugen Sie sich und Ihre Liebsten.

Sie können nicht genug von Schwarzwälder-Kirsch-Abwandlungen bekommen? Wir haben noch jede Menge für Sie parat. Probieren Sie doch mal unser Schwarzwälder-Kirsch-Dessert – schmeckt verführerisch lecker. Auch diese Schwarzwälder Rumkugeln haben es geschmacklich in sich.

Schauen Sie gerne in unserer Galerie vorbei, dort haben wir viele leckere Kirschkuchen-Rezepte für Sie zusammengestellt:

Haben Sie schon mal einen Schwarzwälder-Kirsch-Kuchen in Gugelhupf-Form gebacken? Falls nicht, zeigen wir Ihnen gerne wie es geht:

Schwarzwälder Gugelhupf
Schwarzwälder Gugelhupf

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Möchten Sie noch mehr Rezepte zu phänomenalen Kuchen lesen? Dann schauen Sie auf unserer Themenseite vorbei und lassen sich inspirieren.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe