Aktualisiert: 28.03.2021 - 14:30

Fix gemacht Saftiger Schüttelkuchen mit Mohn – so aromatisch!

Bewerten Sie das Rezept
Sieht fantastisch aus und schmeckt auch so: unser Schüttelkuchen mit Mohn.

Foto: Getty Images/ALLEKO

Sieht fantastisch aus und schmeckt auch so: unser Schüttelkuchen mit Mohn.

Sie lieben Mohnkuchen? Dann probieren Sie ihn doch mal in der blitzschnellen, geschüttelten Version. Schmeckt einfach sagenhaft!

Zutaten für 1 Gugelhupfform:

  • 250 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Butter, flüssig
  • 4 Eier
  • 1 Fläschchen Vanillearoma
  • 100 g Mohn
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Weichweizengrieß
  • 1 EL Butter
  • 150 ml Milch
  • 3 EL Rum

Zubereitungszeit:

  • 30 Minuten (zzgl. 50 Minuten Backzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Im ersten Schritt trockene Zutaten, also Mehl, Backpulver, Zucker und eine Prise Salz in eine große verschließbare Schüssel füllen. Schüssel mit Deckel verschließen und den Inhalt kräftig durchschütteln, sodass die Zutaten sich gut vermischen.
  2. Flüssige Butter in eine weitere Schüssel geben und Eier sowie Vanillearoma hinzufügen. Auch diese Masse gut druchschütteln.
  3. Mohn, Zucker und Weichweizengrieß in einem kleinen Topf verrühren. 1 EL Butter und Milch dazugeben und alles einmal aufkochen lassen – dann etwas abkühlen und Rum unterrühren.
  4. Nun Eier-Butter-Masse in die Dose mit den trockenen Zutaten füllen und durchschütteln. Mohn-Gemisch hinzufügen und erneut schütteln. Falls sich die Zutaten nicht gut genug mischen, einfach mit einem Löffel nachhelfen.
  5. Gugelhupf-Form einfetten, Teig hineingeben und glattstreichen. Im auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) erhitzten Ofen 50 Minuten backen lassen. Stäbchenprobe vornehmen – ist diese erfolgreich, können Sie den Kuchen aus dem Ofen nehmen. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann stürzen – und genießen!

Pur ist unser Schüttelkuchen mit Mohn bereits ein Genuss für alle Sinne. Wenn Ihnen da aber noch das gewisse Etwas fehlt, können Sie den Kuchen mit Puderzucker bestäuben oder auch mit Zuckerguss verzieren. Einfach verführerisch!

Schüttelkuchen sind nicht ohne Grund unheimlich beliebt. Sie brauchen nur ein paar Vorratsdosen sowie die Zutaten – den Rest erledigt die Muskelkraft. Da hat man bei der Zubereitung gleich ein paar Kalorien verloren und kann sich ganz ohne schlechtes Gewissen das eine oder andere Stück einverleiben. Hätten Sie da gern noch weitere Inspiration? Dann empfehlen wir Ihnen außerdem unseren Walnuss-Schüttelkuchen, diesen Joghurt-Schüttelkuchen mit Vanille-Note sowie einen klassischen Schüttelkuchen mit Mandarinen. Bei dem müssen Sie nicht einmal den Ofen befeuern! Im Video können Sie Schritt für Schritt verfolgen, wie er zubereitet wird:

Schüttelkuchen mit Mandarinen
Schüttelkuchen mit Mandarinen

Noch mehr Vorschläge für Schüttelkuchen aller Art haben wir in der Galerie für Sie zusammengestellt. Schauen Sie mal:

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Weitere Ideen für schnelle Kuchen – geschüttelt und auch nicht – stehen außerdem auf der Themenseite für Sie bereit. Schauen Sie doch mal vorbei.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe