Aktualisiert: 16.03.2021 - 17:19

Blitzschnell gemacht So können Sie Rahmspinat ganz einfach selbst machen

Bewerten Sie das Rezept
Vergessen Sie TK-Ware – und machen ihren Rahmspinat einfach mal selbst!

Foto: Shutterstock/ Jung Hsuan

Vergessen Sie TK-Ware – und machen ihren Rahmspinat einfach mal selbst!

Klar – leckeren Rahmspinat kann man auch fertig aus dem Tiefkühlregal kaufen. Aber: Es ist auch ganz einfach, Rahmspinat selbst zu machen – und so behalten Sie den vollen Überblick über alle verwendeten Zutaten. Wir verraten, wie es geht.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 kg Blattspinat, am besten Bio-Qualität
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 ml Schlagsahne
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Muskatnuss, gerieben
  • ggf: etwas Stärke

Pro Portion etwa:

  • 186 kcal
  • 17 g Fett
  • 4 g Kohlenhydrate
  • 1 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • ca. 30 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Den Spinat zunächst gründlich verlesen und abwaschen, dann in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  2. Zwiebel und Knoblauch abziehen und ganz fein hacken. Butter in einem Topf zerlassen und zunächst Zwiebeln glasig dünsten, dann auch Knoblauch unterrühren und eine Minute mitschwitzen lassen.
  3. Spinat in den Topf geben und diesen mit einem Deckel verschließen. Temperatur auf mittlerer Flamme ansetzen und Spinat für etwa fünf Minuten in sich zusammenfallen lassen. Zwischendurch umrühren, damit nichts anbrennt.
  4. Im nächsten Schritt die Schlagsahne aufgießen. Alles gut umrühren und Spinat für weitere drei bis vier Minuten köcheln lassen. Nun muss das Ganze nur noch mit Salz, Pfeffer und etwas geriebener Muskatnuss abgeschmeckt werden.
  5. Nun Stabmixer zücken und den Topfinhalt pürieren. Es dürfen gerne noch ein paar größere Spinatstücke dabei sein, dann wird das Ganze nicht zu matschig. Jetzt gegebenenfalls nochmal nachwürzen – und schon kann serviert werden, am besten sofort! Lassen Sie es sich schmecken.

Tipp: Sollte der Spinat zu suppig geworden sein, können Sie etwas Stärke mit Wasser verquirlen und diese Mischung schluckweise beim Aufkochen unterrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Sehen Sie? Ist doch gar nicht so schwierig, leckeren Rahmspinat selbst zu machen! Und da allein SIE über die Zutaten bestimmen, können Sie das Rezept ganz nach eigenem Geschmack modifizieren. Angebratene Speckwürfel passen zum Beispiel ganz hervorragend, während Sie mit ein wenig Schmelzkäse noch mehr Cremigkeit in die Sache bringen.

Und wenn Sie auf die schlanke Linie achten, können Sie auch die Sahne durch Vollmilch austauschen. Probieren Sie sich einfach mal durch – und finden Sie Ihren ganz persönlichen Favoriten!

Haben Sie bei unserem tollen Rezept jetzt richtig Lust auf Hausmannskost bekommen? Rahmspinat ist ja auch ein ganz tolles Beispiel, dass gutbürgerliche Küche auch vegetarisch ein Genuss ist. Viele tolle Rezepte präsentieren wir Ihnen in der Galerie:

Und wenn Ihnen nun explizit der Sinn nach Spinat steht – Ratgeber und Rezepte finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe