Aktualisiert: 16.02.2021 - 16:29

Mit himmlischer Creme Klassiker aus Ungarn: Kennen Sie die Esterházy-Torte?

Bewerten Sie das Rezept
Da läuft uns ja schon beim Anblick das Wasser im Munde zusammen: sagenhafte Esterházy-Torte.

Foto: iStock.com/ALLEKO

Da läuft uns ja schon beim Anblick das Wasser im Munde zusammen: sagenhafte Esterházy-Torte.

Sie wollen zum Kaffeekränzchen mal so richtig auftrumpfen? Dann bereiten Sie doch mal diese Esterházy-Torte zu! Damit katapultieren Sie sich selbst in den (Hobby-)Bäckerinnen-Olymp.

Zutaten für 1 Springform (26 cm Durchmesser):

  • Für die Böden:
  • 10 Eiklar
  • 1 Prise Salz
  • 275 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 300 g Haselnüsse, gemahlen
  • Für die Buttercreme:
  • 200 ml Milch
  • 2 Eigelbe
  • 20 g Speisestärke
  • 125 g Zucker
  • 1 Becher Schlagsahne (200 g)
  • 1 Vanilleschote
  • 300 g Butter, weich
  • 1 EL Kirschwasser
  • Zum Dekorieren:
  • 120 g Puderzucker
  • Zitronensaft
  • 1 TL Backkakao
  • Mandeln, gehobelt & geröstet

Zubereitungszeit:

  • ca. 80 Minuten

Und so wird's gemacht:

  1. Zunächst geht es an die Zubereitung der Böden. Dafür das gesamte Eiklar mit einer Prise Salz steif aufschlagen. Nun unter weiterem Rühren Zucker und Vanillezucker ganz langsam einrieseln lassen. Zum Schluss auch die gemahlenen Haselnüsse untergeben. Teigmasse in 5 Portionen aufteilen.
  2. Eine Springform mit Backpapier auskleiden und 1/5 des Teigs in die Form gießen, dann schön glatt streichen. Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und Teig circa 8 Minuten backen lassen. Vorgang mit den vier weiteren Teigportionen wiederholen.
  3. Währenddessen können Sie sich an die Zubereitung der Buttercreme machen. Dafür etwa 125 ml der Milch mit Eigelb und Speisestärke verquirlen. Den Rest der Milch mit Zucker, Schlagsahne und dem ausgekratzten Mark einer Vanilleschote in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen lassen. Nach und nach die Milch-Stärke-Mischung eingießen, bis eine Art Pudding entstanden ist. Das Ganze abdecken und gut auskühlen lassen.
  4. Weiche Butter in eine Schüssel geben und cremig aufschlagen. Nun den ausgekühlten Sahnepudding Schritt für Schritt unterrühren, ebenso das Kirschwasser.
  5. Nun geht es ans Schichten: Starten Sie mit einem Boden, geben eine Schicht der Buttercreme darauf und streichen Sie diese glatt – und wiederholen diesen Vorgang, bis die fünfte Teigschicht obenauf liegt.
  6. Für die Dekoration Puderzucker mit etwas Zitronensaft zu einem Zuckerguss verrühren. 1 EL Guss herausnehmen und in eine weitere Schüssel geben. In dieser mit Kakao vermengen. Torte mit dem weißen Zuckerguss bestreichen. Mit der dunkleren Glasur ein wellenförmiges Muster auf die Torte setzen. Äußeren Rand mit gerösteten, gehobelten Mandeln verzieren. Das war's!

Zugegeben: Unsere Esterházy-Torte ist nicht eben im Handumdrehen zubereitet und erfordert schon ein wenig Aufwand und Geduld. So viel ist aber sicher: Sobald Sie sich den ersten Bissen auf der Zunge zergehen lassen, wissen Sie, dass das alle Mühen wert war. Die Kreation wurde übrigens zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Ungarn erschaffen und erfreut sich seitdem nicht nur dort, sondern auch in Österreich und Deutschland großer Beliebtheit.

Sie lieben raffinierte und kreative Torten-Ideen? Im Video zeigen wir Ihnen, wie Sie eine sagenhafte Erdbeer-Frischkäse-Torte mit drei Schichten zaubern:

Erdbeer-Frischkäse-Torte mit 3 Schichten
Erdbeer-Frischkäse-Torte mit 3 Schichten

Und wenn Ihnen doch eher der Sinn nach Klassikern steht: In der Galerie haben wir viele weitere, klassische Kuchen- und Torten-Rezepte für Sie gesammelt – direkt aus Großmutters Backstube:

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe