Aktualisiert: 06.12.2020 - 09:09

So aromatisch! Weihnachtlicher Mohnstrudel mit Rosinen & Walnüssen

Bewerten Sie das Rezept
Sieht gut aus? In der Tat – und gut schmecken tut unser weihnachtlicher Mohnstrudel auch!

Foto: iStock.com/ALLEKO

Sieht gut aus? In der Tat – und gut schmecken tut unser weihnachtlicher Mohnstrudel auch!

Was wäre die Adventszeit ohne herrliches Gebäck? Damit müssen übrigens längst nicht immer Plätzchen gemeint sein – auch man eine Kuchen-Kreation lässt festliche Stimmung aufkommen. So auch unser weihnachtlicher Mohnstrudel mit Rosinen und Nüssen.

Zutaten für 3 Strudel:

  • Für den Teig:
  • 150 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 600 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 1 Hefewürfel
  • 1 Bio-Zitrone, der Schalenabrieb
  • Salz
  • 1 Ei, zum Bestreichen
  • Für die Füllung:
  • 150 g Honig
  • 180 ml Wasser
  • 3 EL Pflaumenmus
  • Zimt
  • 50 g Semmelbrösel
  • 300 g Mohn, gemahlen
  • 150 g Rosinen
  • Für den Guss:
  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaftkonzentrat
  • 3 EL Orangeat
  • 3 EL Rosinen
  • 3 EL Walnüsse, gehackt

Zubereitungszeit:

  • 45 Minuten (zzgl. 1 Stunde Ruhezeit sowie 40 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Als erstes wird der Teig zubereitet. Dafür Butter zerlassen, Milch erwärmen, bis sie lauwarm ist und mit der Butter verrühren.
  2. Mehl dazusieben, Zucker, Eigelb, zerbröselte Hefe und den Schalenabrieb einer Zitrone dazugeben und alles ordentlich vermengen und verkneten. Teig eine Stunde lang an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dafür den Honig zusammen mit Wasser und Pflaumenmus in einen Topf geben. Mit etwas Zimt würzen und das ganze erhitzen. Semmelbrösel unterrühren und Zutaten kurz aufquellen lassen. Nun Topf vom Herd ziehen und den Mohn sowie die Rosinen unterheben, bis eine einheitliche Masse entstanden ist.
  4. Den Teig in drei gleichgroße Portionen unterteilen. Die einzelnen Portionen zu einer rechteckigen Fläche ausrollen. Mit einem Drittel der Mohnmischung bestreichen und alles zu einer langen Rolle aufrollen. Mit den anderen beiden Teig-Portionen ebenso verfahren.
  5. Teigrollen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit einem gequirlten Ei bestreichen und im auf 170 Grad Umluft (190 Grad Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Ofen 40 Minuten backen lassen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  6. Aus Puderzucker und Zitronensaft einen Guss anrühren und diesen auf die Oberseite der Mohnrollen streichen. Darauf pro Rolle je 1 EL Orangeat, Rosinen und gehackte Walnüsse streuen – fertig!

Unser weihnachtlicher Mohnstrudel mit Rosinen und Walnüssen ist einfach eine Wucht und macht die Festtage gleich noch schöner. Überhaupt finden wir ja: Strudel gehen irgendwie immer! Wenn Sie das ähnlich sehen, dann probieren Sie unbedingt auch mal unseren Kirschstrudel mit Amaretto sowie diesen Südtiroler Apfelstrudel mit eingelegten Rosinen. Einfach unverschämt gut! Und falls Sie es nicht auf dem Schirm hatten:; So ein Strudel geht auch herzhaft – zum Beispiel in Form unseres Spinat-Strudels mit Feta und Knoblauch.

Weitere tolle Kuchen-Hits – direkt aus Omas Backstube – stellen wir Ihnen in der Rezeptgalerie vor:

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Mehr Ratgeber und Rezepte rund um Kuchen aller Art lesen Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe