Kuchen mit Biss! Körniger Haferflocken-Apfelkuchen – müssen Sie probieren!

Bewerten Sie das Rezept
Da läuft uns beim Anblick glatt das Wasser im Munde zusammen! Backen Sie Ihren Lieben unbedingt mal diesen Apfelkuchen mit Haferflocken.

Foto: iStock.com/A_Lein

Da läuft uns beim Anblick glatt das Wasser im Munde zusammen! Backen Sie Ihren Lieben unbedingt mal diesen Apfelkuchen mit Haferflocken.

Selbst gebackener Apfelkuchen ist einfach immer ein Gedicht – und wir finden: Die Kombination mit Haferflocken hat nicht nur Biss – sie schmeckt obendrein einfach sagenhaft!

Zutaten für 1 kleine Springform (22 cm Durchmesser):

  • Für den Teig:
  • 100 g Butter, weich
  • 80 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 125 g Mehl
  • Für den Belag:
  • 5 Äpfel
  • 3 EL Zucker
  • Zitronensaft
  • Für das Topping:
  • 50 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Sahne
  • 100 g Haferflocken

Zubereitungszeit:

  • 30 Minuten (zzgl. ca. 35 Min. Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Weiche Butter in eine Schüssel geben und mit dem Zucker und dem Vanillezucker mithilfe eines Handmixers schaumig aufschlagen. Nun die Eier dazuschlagen und einarbeiten, bis eine cremige Masse entstanden ist.
  2. Mehl dazu sieben und mit den anderen Zutaten vermengen, bis ein fester, klebriger Teig entstanden ist. Eine Springform einfetten und den Teig hineingeben.
  3. Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen. Fruchtfleisch kleinschneiden und mit 3 EL Zucker sowie Zitronensaft vermengen. Obst-Masse auf dem Teig verteilen. Kuchen in den auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Ofen schieben und 20 Minuten vorbacken lassen.
  4. In der Zwischenzeit für die Haferflocken zunächst 50 g Butter in einem Topf zerlassen, mit Zucker, Honig und Sahne aufkochen und die Haferflocken dazugeben. Alles gut vermengen. Kuchen nach besagten 20 Minuten aus dem Ofen nehmen und die Haferflocken-Masse auf dem Kuchen verteilen. Kuchen weitere 15 Minuten backen lassen. Stäbchenprobe vornehmen – ist diese gelungen, kann der Kuchen aus dem Ofen genommen werden. Auskühlen lassen – und genießen.

Tipp: Sie wollen gern noch mehr Biss? Dann können Sie der Haferflocken-Mischung nach Belieben auch noch gehackte Nüsse beimengen. Dafür einfach 100 g Nüsse (zum Beispiel Haselnüsse) nehmen und die Menge an Butter, Zucker, Honig und Sahne verdoppeln. So haben Sie auch gleich mehr vom Topping!

Dieser kernige Apfelkuchen mit Haferflocken ist nur ein weiteres von unzähligen Beispielend dafür, dass man von Apfelkuchen einfach nie genug bekommen kann. Wie auch? Die Auswahl an verschiedenen Rezepten ist geradezu erschlagend! Da gibt es zum Beispiel diesen winterlichen Spekulatius-Apfelkuchen mit Karamell-Soße für ambitionierte Hobby-Bäcker, diesen unsichtbaren Apfelkuchen direkt aus dem bezaubernden Frankreich oder auch diesen Schüttelkuchen mit Apfel und Mandeln für alle, die es ganz besonders eilig haben. Und wenn Ihnen auch das noch nicht genug der Anregung war: Schauen Sie unbedingt in der Galerie vorbei! Wer soll sich da bloß entscheiden?

Überaus raffiniert sind übrigens Apfel-Rosen-Muffins. Ein Augen- UND Gaumenschmaus! Im Video Ein Highlight für den Gaumen UND die Augen! Wie man diese macht, sehen Sie im Video:

Apfel-Rosen-Muffins
Apfel-Rosen-Muffins

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Tolle Empfehlungen zur Adventszeit

Tolle Empfehlungen zur Adventszeit

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe