Aktualisiert: 03.11.2020 - 19:05

Schon probiert? Deftig: Puten-Hackbällchen in cremiger Käsesahnesoße

Bewerten Sie das Rezept
Schon unsere Puten-Hackbällchen in Käsesahnesoße probiert? Wenn nicht, wird's höchste Zeit...

Foto: iStock.com/ALLEKO

Schon unsere Puten-Hackbällchen in Käsesahnesoße probiert? Wenn nicht, wird's höchste Zeit...

Puten-Hackbällchen schmecken uns in einer cremigen Käsesahnesoße besonders gut. Und es ist ganz einfach in der Zubereitung! Hier lesen, wie es geht.

Zutaten für 4 Personen:

  • Für die Hackbällchen:
  • 500 g Hackfleisch, Pute
  • 1 altbackenes Brötchen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Ei
  • 2 TL Senf
  • 100 g Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • Öl, zum Braten
  • Für die Soße:
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Butterschmalz
  • 2 EL Mehl
  • 150 ml Weißwein
  • 250 ml Brühe
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 150 g Schmelzkäse
  • 50 g Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie, gehackt

Zubereitungszeit:

  • ca. 45 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Puten-Hackfleisch in eine Schüssel geben. Brötchen in Wasser einweichen, dann gut auspressen. Zwiebel und Knoblauch abziehen, dann beides fein hacken und zusammen mit dem eingeweichten Brötchen zum Fleisch geben. Ei, Senf und Parmesan hinzufügen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Händen gut durchkneten, bis eine ebenmäßige Masse entstanden ist. Aus dieser gleichgroße Hackbällchen formen.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und Hackbällchen von allen Seiten anbraten, bis eine gold-braune Färbung eingetreten ist.
  3. Für die Soße zunächst Knoblauch pellen und hacken. Nun Frühlingszwiebeln abwaschen, Enden entfernen und den Rest in feine Ringe schneiden. Butterschmalz in einem Topf oder Pfanne erhitzen und Knoblauch sowie den weißen Teil der Frühlingszwiebel anschwitzen. Mehl einrühren, sodass eine Mehlschwitze entsteht.
  4. Alles mit Weißwein ablöschen und kurz aufkochen lassen. Brühe hinzugießen und erhitzen. Nun die Sahne einrühren und ebenfalls erhitzen. Schmelzkäse in die Soße geben und schmelzen lassen. Dann auch Parmesan einrühren. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Hackbällchen in eine Auflaufform geben und die Soße darüber gießen. Nun alles im auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Ofen eine halbe Stunde gratinieren lassen. Vor dem Servieren mit dem grünen Teil der Frühlingszwiebeln sowie der Petersilie bestreuen. Das war es auch schon. Guten Appetit!

Tipp: Reis ist eine vorzügliche Beilage zu diesem Gericht. Wenn Sie allerdings ein wenig auf die schlanke Linie achten, empfehlen wir Ihnen zum Beispiel ein selbst gebackenes Eiweißbrot oder eine andere kohlenhydratarme Beilage als Begleitung zum Gericht.

Übrigens: Wenn Sie Puten-Hackfleisch nicht im Supermarkt bekommen haben, müssen Sie deshalb noch lange nicht auf das leckere Gericht verzichten. Selbstverständlich können Sie stattdessen auch gemischtes Hackfleisch oder die Variante aus Rind bzw. Schwein verwenden.

Unsere Puten-Hackbällchen in Käsesahnesoße beweisen einmal mehr, wie abwechslungsreich man mit Hack arbeiten kann. Probieren Sie unbedingt auch mal unsere exotischen Hackbällchen in cremiger Kokossoße oder auch eine dänische Variante: Hackbällchen in Currysoße mit Apfel. Und wenn Ihnen eher nach einem mediterranen Geschmackserlebnis ist, sehen Sie im Video, wie Sie Hackbällchen Toskana zubereiten.

Hackbällchen Toskana mit würziger Tomatensauce
Hackbällchen Toskana mit würziger Tomatensauce

Noch nicht genug der Leckereien mit Hack? Kein Problem: Werfen Sie einen Blick in unsere Galerie:

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Noch mehr Anregungen mit Hackfleisch finden Sie außerdem auf unserer umfangreichen Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe