Unverschämt cremig! Mediterrane Hackbällchen in Tomatensoße – mit Mascarpone!

Bewerten Sie das Rezept
Mmmh... unsere Hackbällchen in Tomatensoße mit Mascarpone schmecken glatt noch besser als sie aussehen.

Foto: iStock.com/iko636

Mmmh... unsere Hackbällchen in Tomatensoße mit Mascarpone schmecken glatt noch besser als sie aussehen.

Von Hackbällchen bekommen ja die meisten nie genug. Wie praktisch, dass es so viele Rezepte gibt, dass niemals Langeweile aufkommt!

Zutaten für 4 Personen:

  • Für die Hackbällchen:
  • 500 g Hackfleisch, gemischt
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 1 Ei
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer
  • Oregano
  • Für die Soße:
  • 20 g Butterschmalz
  • 2 Zwiebeln
  • 3 EL Tomatenmark
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Tomaten, passiert
  • 250 g Mascarpone
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie

Pro Portion etwa:

  • 549 kcal
  • 43 g Fett
  • 12 g Kohlenhydrate
  • 8 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 40 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Im ersten Schritt Hackfleisch in eine große Schüssel geben. Eine Zwiebel abziehen und sehr fein hacken, dann zum Fleisch geben. Nun auch Semmelbrösel, Ei, Tomatenmark sowie Salz und Pfeffer hinzufügen und alles gut miteinander vermengen. Aus dieser Masse gleichgroße Hackbällchen formen.
  2. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und die Hackbällchen darin von allen Seiten kross anbraten. Hackbällchen aus der Pfanne heben und warmstellen.
  3. Für die Soße die beiden Zwiebeln abziehen und in halbe Ringe schneiden. Diese im verbliebenen Bratfett glasig andünsten. Tomatenmark hinzugeben, kurz anrösten lassen und mit der Brühe ablöschen. Passierte Tomaten hinzugeben und alles bei kleiner Hitze zehn Minuten köcheln lassen.
  4. Mascarpone esslöffelweise dazugeben und gut unterrühren. Soße nur noch erhitzen, nicht aufkochen lassen, damit sich das Fett nicht zersetzt.
  5. Soße mit Salz, Pfeffer und frischer, gehackter Petersilie abschmecken. Lassen Sie es sich schmecken!

Tipp: Am besten passt übrigens Reis zu diesem Gericht. Wenn Sie sich allerdings Low Carb ernähren, können Sie die Hackbällchen auch mit selbst gebackenem Eiweißbrot oder einer anderen kohlenhydratarmen Beilage servieren.

Wir finden ja: Mascarpone ist eine völlig unterschätze Zutat in herzhaften Gerichten. Meist wird der italienische Doppelrahmfrischkäse ja für süße Kreationen wie Kuchen und Desserts verwendet – dabei passt er auch hervorragend zu würzigen Speisen. Die Cremigkeit und ein leichter Hauch von Süße verleihen jeder Soße etwas Einmaliges, wie auch dieses Rezept für Hackbällchen mit Tomatensoße und Mascarpone eindrucksvoll beweist.

Lust auf eine andere Variante, vielleicht sogar überbacken mit Mozzarella? Im Video zeigen wir Ihnen, wie Sie Hackbällchen Toskana zubereiten können – ganz ohne Fix-Produkte.

Hackbällchen Toskana mit würziger Tomatensauce
Hackbällchen Toskana mit würziger Tomatensauce

Haben Sie Lust auf noch mehr Hack? Dann schauen Sie unbedingt mal in unserer Galerie vorbei:

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Noch mehr Rezepte mit Hackfleisch gibt's außerdem auch auf unserer umfangreichen Themenseite.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe