Kulinarische Vielfalt! Rezept für türkische Pizza 'Lahmacun' – würzig lecker!

Bewerten Sie das Rezept
Kulinarisch Köstlichkeit: Türkische Pizza 'Lahmacun'!

Foto: StockFood / Gräfe & Unzer Verlag / Kramp + Gölling

Kulinarisch Köstlichkeit: Türkische Pizza 'Lahmacun'!

Unser Rezept für die türkische Pizza 'Lahmacun' ist besonders vielfältig! Erleben Sie andere Kulturen mit Hilfe von kulinarischen Erlebnissen ganz einfach von zu Hause aus!

Zutaten für 4 Portion:

  • Für den Hefeteig:
  • 10 g frische Hefe
  • 300 ml Wasser
  • 14 g Salz
  • 580 g Weizenmehl 550
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Mehl, zum Arbeiten
  • Für den Belag:
  • 6 Tomaten
  • 3 weiße Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Paprikaschote
  • 300 g Rinder- und Lammhackfleisch, gemischt
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 EL gehackte Petersilie, glatt
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer, aus der Mühle
  • Außerdem:
  • 1 kleines Herz Römersalat
  • 10-12 Gurkenscheiben
  • 4 TL Zitronensaft
  • 4 EL Schmand
  • Pul biber, nach Belieben

Pro Portion etwa:

  • 886 kcal
  • 29 g Fett
  • 116 g Kohlenhydrate
  • 35 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 40 Minuten (zzgl. 20 Minuten Kochzeit und 210 Minuten Gehen lassen)

Und so wird’s gemacht:

  1. Die Hefe mit 300 ml Wasser und dem Salz verrühren. Etwa 30 Minuten stehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit 4 Tomaten kreuzweise einschneiden, im kochenden Wasser kurz blanchieren und kalt abschrecken. Die Tomaten schälen, vierteln und entkernen. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Restliche Tomaten waschen, in Scheiben schneiden und beiseitestellen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und zusammen mit der gewaschenen und geputzten Paprikaschote, fein würfeln.
  3. Das Hackfleisch in 2 Portionen in 2 EL Olivenöl krümelig und leicht gebräunt anbraten, dann in einem Sieb das Fett abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch im restlichen Olivenöl andünsten, das Tomatenmark dazugeben, kurz anrösten und die Tomatenwürfel hinzufügen. Fleisch, Kreuzkümmel, Thymian, Petersilie und Paprikapulver unterrühren und etwa 15 Minuten unter häufigem Rühren köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, beiseitestellen und abkühlen lassen.
  4. Das Mehl mit dem Hefewasser in einer Küchenmaschine ca. 5 Minuten bei langsamer Geschwindigkeit verkneten. Das Öl hinzufügen und noch weitere ca. 8 Minuten etwas schneller kneten, bis der Teig schön glatt und elastisch ist. Zugedeckt ca. 3 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen sichtlich vergrößert hat.
  5. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  6. Den Teig in 4 Portionen teilen und auf bemehlter Fläche rund und möglichst dünn ausrollen. Die Teigfladen auf 2 geölte Bleche legen und die Fleischmasse dann darauf verstreichen, dabei einen Rand von etwa 1 bis 2 cm frei lassen. Mit den Paprikawürfeln bestreuen. Die Pizzen portionsweise im Ofen 8-10 Minuten backen, bis der Rand eine hell- bis goldbraune Farbe angenommen hat. Inzwischen den Salat abbrausen, trocken schütteln und in dünne Streifen schneiden. Die Fladen auf Tellern verteilen. Salat mit Tomatenscheiben und Gurken darauf verteilen und mit Zitronensaft beträufeln. Mit etwas Schmand toppen und einrollen oder einschlagen. Nach Belieben mit Pul biber bestreuen.

Unsere türkische Pizza 'Lahmacun' ist ein ganz besonderes kulturelles und kulinarisches Erlebnis. Haben Sie schon unseren orientalischen Wrap Marrakesch probiert? Besonders lecker sind auch unsere gefüllten Wraps mit Hackfleisch.

In dieser Bildergalerie haben wir Ihnen Hackfleischrezepte aus der ganzen Welt zusammengestellt:

Sie mögen es lieber vegetarisch? Wie wäre es dann stattdessen mit vegetarischen Wraps?

Vegetarische Wraps
Vegetarische Wraps

Weitere tolle Rezeptideen mit Hackfleisch finden Sie auf unseren Themenseiten.

Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe