Ein echter Hingucker Cremige Nusstorte mit Vanillesahne

Bewerten Sie das Rezept
Wussten Sie, dass die Nusstorte ursprünglich aus Schweden kommt? Mit unserer Variation geben Sie der Köstlichkeit eine ganz neue, frische Note.

Foto: Matthias Liebich

Wussten Sie, dass die Nusstorte ursprünglich aus Schweden kommt? Mit unserer Variation geben Sie der Köstlichkeit eine ganz neue, frische Note.

Nusstorte mag einfach jeder, oder? Der Klassiker ist auch alles andere als langweilig: Kombiniert mit Vanillesahne, zaubern Sie ein Meisterwerk auf den Tisch, das optisch und geschmacklich top ist.

Zutaten für ca. 16 Stücke:

  • 120 g Mehl
  • 310 g Zucker
  • 75 g Butter
  • Salz
  • 5 Eiweiß (M)
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Zimt
  • 180 g gemahlene Haselnüsse
  • 180 g gemahlene Walnüsse
  • 150 g Aprikosenkonfitüre
  • 600 g Schlagsahne
  • 20 g Sofort-Gelatine
  • 70 g gemahlene Pistazienkerne
  • 50 g fein gemahlene Mandeln
  • Zum Verzieren:
  • 1 EL Pistazienkerne

Pro Portion etwa:

  • 485 kcal
  • 34 g Fett
  • 36 g Kohlenhydrate
  • 9 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • ca. 60 Minuten (zzgl. 50 Minuten Backzeit und 30 Minuten Kühlzeit)

Und so wird´s gemacht:

  1. Mehl, 60 g Zucker, Butter und 1 Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten. Teig halbieren und jeweils zu zwei flachen Scheiben formen. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Beide Teighälften auf wenig Mehl jeweils rund (ca. 24 cm ø) ausrollen. Böden auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche verteilen und mit einer Gabel mehrfach einstechen. Blechweise im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C, Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2) ca. 10 Minuten vorbacken. Böden aus dem Ofen nehmen.
  3. Eiweiß steif schlagen. 180 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Vanillezucker und Zimt unterrühren. Gemahlene Hasel- und Walnüsse unterheben. Nussteig in einen Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle füllen und spiralförmig auf die Mürbeteigböden aufspritzen. Beide Böden zusammen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 160 °C, Umluft: 140 °C, Gas: Stufe 1) ca. 30 Minuten trocknen. Böden auskühlen lassen.
  4. Aprikosenkonfitüre erhitzen und auf den Böden verteilen. Sahne steif schlagen, 70 g Zucker und Sofortgelatine dabei einrieseln lassen. Gemahlene Pistazien (bis auf 1 TL) und Mandeln unterheben. Nusssahne in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und auf jeden Boden dicht an dicht kleine Tupfen spritzen. Beide Böden aufeinandersetzen. Mit Pistazienkernen und übrigen gemahlenen Pistazien verzieren.
  5. Tipp: Damit die Nuss-Böden gleichmäßig backen, die Backbleche nach der Hälfte der Backzeit einmal wechseln.

Von Gebäck mit Nüssen können wir ja nicht genug kriegen. Sie auch nicht? Dann sollten Sie auch dieses Hefegebäck mit Schokoladen-Nuss-Füllung und die schnellen Nuss-Nougat-Cookies mit Pekannüssen ausprobieren.

Hat Ihnen unsere Nusstorte mit Vanillesahne gefallen? Dann finden Sie in unserer Bildergalerie viele weitere Nusskuchen aller Art für jeden Anlass:

Alles zum Thema Walnuss, köstliche Dessertrezepte sowie raffinierte Tortenrezepte finden Sie auch auf unseren Themenseiten.

Von

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe