Wir kochen gutbürgerlich Deftige Hausmannskost: Grünkohlstrudel mit Kasseler

Bewerten Sie das Rezept
Grünkohl und Kassler ist ein traditionelles Gericht der Hausmannskost. Hier kommt eine Strudel-Variante des Klassikers.

Foto: Matthias Liebich

Grünkohl und Kassler ist ein traditionelles Gericht der Hausmannskost. Hier kommt eine Strudel-Variante des Klassikers.

Manchmal muss es einfach ein herzhaftes, deftiges Gericht sein, wenn einen mal wieder die Lust auf bodenständige Küche übermannt. Zum Glück gibt es dieses Rezept für Grünkohlstrudel mit Kasseler.

Zutaten für 4 Personen:

  • 350 g Grünkohl
  • Salz
  • 3 Zwiebeln
  • 100 g Speck, gewürfelt
  • 4 EL Butter
  • 700 ml Geflügelbrühe
  • 2 EL feine Haferflocken
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 8 Blätter Filoteig (aus dem türkischen Supermarkt)
  • 180 g Kasseler-Aufschnitt
  • 1 EL Mehl
  • 100 g Schlagsahne
  • 2 EL Senf
  • Zum Bestreuen:
  • einige Blätter Majoran

Pro Portion etwa:

  • 575 kcal
  • 39 g Fett
  • 34 g Kohlenhydrate
  • 22 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 75 Minuten (zzgl. 35 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Grünkohl waschen und Blätter hacken. Grünkohl in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren, kalt abspülen und auf einem Sieb sehr gut abtropfen lassen. Flüssigkeit möglichst gut aus dem Kohl drücken.
  2. Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Speck in 1 EL heißer Butter knusprig anbraten. Zwiebelwürfel zugeben und andünsten. 150 ml Geflügelbrühe, Haferflocken und Kohl unterrühren. Alles zusammen ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mischung in eine Schüssel füllen und etwas abkühlen lassen.
  3. Von der übrigen Butter 2 EL schmelzen. Jeweils 4 Filoblätter leicht überlappend zu einem großen Rechteck zusammenlegen, dabei jeweils mit etwas flüssiger Butter bestreichen. Die restlichen 4 Blätter ebenso darauf verteilen. Kasselerscheiben und Kohl im unteren Drittel der langen Seite der Teigplatte verteilen, Enden überklappen, Teigblätter und Füllung aufrollen. Strudel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen, mit restlicher Butter bestreichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C, Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) ca. 35 Minuten backen.
  4. Für die Soße 1 EL Butter schmelzen. Mehl einstreuen und etwas anschwitzen. 550 ml Brühe unter Rühren zugeben, aufkochen. Sahne und Senf einrühren, Soße ca. 4 Minuten köcheln lassen. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Strudel aufschneiden und mit Soße anrichten. Mit Majoranblättchen bestreuen. Dazu passen in Butter geschwenkte Salzkartoffeln.

Wir lieben die Grünkohl-Zeit! Vor allem wegen unseres Grünkohlstrudels mit Kasseler. Aber auch diese Flammkuchen mit Grünkohl und Lachs oder unsere Quiche mit Blumenkohl, Grünkohl und Pinienkernen sind einfach köstlich!

Es müssen nicht immer exotische Gericht und ausgefallene Speisen sein, auch die gutbürgerliche Küche hat so viel zu bieten. Die besten Rezepte der Hausmannskost zeigen wir Ihnen in unserer Bildergalerie:

Jetzt wird's deftig! In unserem Video zeigen wir Ihnen, wie einfach Sie einen gefüllten Schweinerücken zubereiten können:

Gefüllter Schweinerücken
Gefüllter Schweinerücken

Alles rund um Hausmannskost und natürlich Grünkohl finden Sie auf unseren Themenseiten.

Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen