Aktualisiert: 17.03.2021 - 12:52

Praktisch und Lecker Kreative Lösung für Lasagne-Platten-Reste: Lasagne-Suppe!

Von

Bewerten Sie das Rezept
Die Lasagne-Suppe überzeugt mit leckerer Nudel-und Hackbällchen-Einlage!

Foto: Isabell Triemer

Die Lasagne-Suppe überzeugt mit leckerer Nudel-und Hackbällchen-Einlage!

Was tun mit übriggebliebenen oder zerbrochenen Lasagne-Platten? Na ganz einfach: Für diese schnelle Suppen-Version des Nudel-Klassikers benutzen!

Zutaten für 4 Portion:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 4 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker
  • getrocknete italienische Kräuter
  • 3 EL Tomatenmark
  • 700 g stückige oder passierte Tomaten
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 400 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 EL Semmelbrösel
  • Lasagneplatten-Reste
  • 3 Stiele Basilikum
  • 200 g Crème fraîche
  • 50 g geriebener Parmesan

Pro Portion etwa:

  • 660 kcal
  • 44 g Fett
  • 33 g Kohlenhydrate
  • 32 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 35 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Paprika putzen, waschen und klein schneiden. 2 EL Öl in einem großen Topf erhitzen. Vorbereitete Zutaten darin glasig dünsten. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Kräutern würzen. 2 EL Tomatenmark zufügen und kurz andünsten. Mit Tomaten und Brühe ablöschen, 6–8 Minuten köcheln lassen, dabei mehrmals umrühren. Brühe abschmecken.
  2. Hackfleisch mit 1 EL Tomatenmark und Semmelbröseln verkneten, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit angefeuchteten Händen Hackbällchen formen. 2 EL Öl erhitzen. Bällchen darin rundherum 6–8 Minuten braten.
  3. Lasagneplatten-Reste in mundgerechte Stücke brechen. Zur Suppe geben und weitere ca. 8 Minuten in der Suppe garen. Suppe noch einmal abschmecken. Basilikum waschen, trocken schütteln. Blätter abzupfen und in feine Streifen schneiden. Suppe mit Hackbällchen servieren (wenn Vegetarier am Tisch sitzen, können diese einfach weggelassen werden). Crème fraîche und Parmesan dazu reichen und mit Basilikum bestreut servieren.

Um Lebensmittel vor dem Mülleimer zu retten, muss man kreativ werden. Aber das zahlt sich aus! Wie lecker Resteverwertung sein kann, hat Ihnen diese Lasagne-Suppe mit leckeren Hackbällchen gezeigt.

Ob als Auflaufform oder als Suppe – Lasagne erobert unsere Herzen immer wieder im Sturm. Falls Sie den Klassiker in einer anderen Variation ausprobieren wollen, sollten Sie die vegetarische Kürbis-Lasagne mit Kürbiskernen oder unsere Lasagne mit Lachs und Zucchini kosten. Und wenn Sie noch mehr Lust auf Suppen haben, dann bietet Ihnen die italienische Küche diese wunderbare Frühlings-Minestrone mit Spargel und Pancetta, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

Lasagne-Platten sind nicht die einzigen Reste, die sie haben? Besonders bei Beilagen wie Reis, Kartoffeln und Nudeln kommt es häufig vor, dass man zu viel eingeplant hat und mit Übriggebliebenen da steht. Diese Galerie gibt Ihnen Ideen, wie sie diese Reste ganz einfach in neue leckere Gerichte verwandeln können!

Von der Auflaufform in den Suppentopf: Die Lasagne wird so ganz schnell in ein neues Gericht verwandelt. Eine scheinbar einfache Verwandlung. Doch kann beim Suppe-Kochen so einiges schief laufen. Schauen Sie sich dieses Video an, um die häufigsten Fehler zu vermeiden:

Suppe kochen - Diese Fehler sollten vermieden werden
Suppe kochen - Diese Fehler sollten vermieden werden

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Weitere tolle Lasagne-Rezepte und schnelle Rezepte, wie Suppen finden Sie auf unseren umfangreichen Themenseiten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU
Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe