Fein und festlich Weihnachtliche Variation: Zimtstern-Marmorkuchen mit Baiserhaube

Von

Bewerten Sie das Rezept
Die Baiserhaube macht diesen leckeren Zimtstern-Marmorkuchen zu einem optischen Highlight auf der Kuchentafel

Foto: Matthias Liebich

Die Baiserhaube macht diesen leckeren Zimtstern-Marmorkuchen zu einem optischen Highlight auf der Kuchentafel

Marmorkuchen lässt sich das ganze Jahr vernaschen, aber wirklich festlich wird es mit diesem Rezept für weihnachtlichen Zimtstern-Marmorkuchen mit Baiserhaube. Das ist garantiert der Hit auf dem Festtags-Buffet.

Zutaten für 24 Stücke:

  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 6 Eiweiß (M)
  • 430 g Zucker
  • 1 EL gemahlener Zimt
  • 300 g gemischte, gemahlene Nüsse (z.B. Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln)
  • 320 g Mehl
  • 250 g weiche Butter
  • Salz
  • 4 Eier (M)
  • 50 g Kakaopulver
  • 1 EL Natron
  • Zum Verzieren:
  • nach Belieben Zuckerperlen
  • nach Belieben Zimtstangen

Pro Portion etwa:

  • 515 kcal
  • 31 g Fett
  • 50 g Kohlenhydrate
  • 9 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 50 Minuten (zzgl. ca. 45 Minuten Backzeit)

Und so wird´s gemacht:

  1. Kuvertüre hacken und schmelzen. 3 Eiweiß steif schlagen. 150 g Zucker zum Schluss nach und nach einrieseln lassen und weiterschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Zimt, gemahlene Nüsse und 20 g Mehl mischen. In 2–3 Portionen vorsichtig unter den Eischnee heben. Butter, 100 g Zucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Kuvertüre einfließen lassen. Eier nacheinander unterrühren. 300 g Mehl, Kakao und Back-Natron mischen und kurz unterrühren.
  2. Schokoladenteig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (24 cm ø) füllen und glatt streichen. Zimtbaisermasse daraufgeben und mit einer Gabel unregelmäßig unterziehen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C, Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2) ca. 45 Minuten backen. Auskühlen lassen.
  3. Marmorkuchen aus der Form lösen auf eine ofenfeste Platte setzen. 3 Eiweiß steif schlagen. 180 g Zucker zum Schluss nach und nach einrieseln lassen und weiterschlagen, bis eine dickcremige Baisermasse entstanden ist. Baisermasse, bis auf 3 EL, in einen Spritzbeutel mit flacher Schlitztülle füllen und fischgrätartig auf die Tortenoberfläche spritzen. Restliche Masse dünn an den Kuchenrand streichen. Mit einem Gourmet-Flambier- brenner karamellisieren oder unter dem Backofengrill kurz zart bräunen. Nach Belieben mit Zuckerperlen und Zimtstangen verzieren.

Weihnachten ist zum Schlemmen da! Wenn Ihnen dieses Rezept für Zimtstern-Marmorkuchen mit Baiserhaube gefallen hat, dann sollten Sie sich auch andere weihnachtliche Leckereien ansehen, die Ihnen Ihr Fest versüßen werden. Wie wäre es mit Bratäpfeln mit Walnusseis oder einem Weihnachtscocktail mit Eierlikör, Milch & Zimt?

Weitere leckere Desserts gibt es für Sie in unserer Bildergalerie. Aber seien Sie gewarnt, das Durchklicken kann zu spontanen Heißhunger-Anfällen auf festliche Naschereien führen:

Neben knusprigem Weihnachtsgebäck darf Eierlikör auf keiner Festtagstafel fehlen. Wie Sie das köstliche Getränk zubereiten, sehen Sie in unserem Video:

Eierlikör selber machen: So einfach geht's!

Eierlikör selber machen: So einfach geht's!

Beschreibung anzeigen

Weitere köstliche Dessertrezepte und alles rund um das Thema Weihnachten finden Sie auf unserer Themenseite.

Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen