Prima Resteverwertung Lebkuchen-Käsesahneschnitten mit fruchtiger Note

Von

Bewerten Sie das Rezept
Besonders elegant werden die käsig-cremigen Lebkuchen-Schnitten durch Verzierungen aus Blattgold.

Foto: MATTHIAS LIEBICH

Besonders elegant werden die käsig-cremigen Lebkuchen-Schnitten durch Verzierungen aus Blattgold.

Sie wissen nicht, was Sie mit den übrig gebliebenen Lebkuchen in Ihrer Keksdose anstellen sollen? Eine schickere Resteverwertung als diese Lebkuchen-Käsesahneschnitten gibt es garantiert nicht!

Zutaten für 8 Portionen:

  • 300 g Lebkuchen
  • 150 g flüssige Butter
  • 14 Blatt Gelatine
  • 4 Eigelb (M)
  • 2 Vanilleschoten
  • 300 ml Milch
  • 190 g Zucker
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL abgeriebene Bio-Orangenschale
  • 500 g Magerquark
  • 150 g Schlagsahne
  • 1 Granatapfel
  • 250 ml ungesüßter Granatapfelsaft
  • Blattgold nach Belieben

Pro Portion etwa:

  • 310 kcal
  • 17 g Fett
  • 30 g Kohlenhydrate
  • 9 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 45 Minuten (zzgl. 90 Minuten Kühlzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Lebkuchen hacken und in der Küchenmaschine mahlen. Mit Butter mischen. Einen Backrahmen (ca. 20 x 30 cm) auf eine mit Backpapier belegte Platte stellen. Brösel auf dem Boden verteilen und andrücken. Kalt stellen.
  2. Von der Gelatine 10 Blatt einweichen. Eigelbe verquirlen. Vanilleschoten aufritzen und das Mark herauskratzen. Mark, Schoten, Milch und 130 g Zucker und Vanillezucker aufkochen. Eigelbe unterrühren und unter Rühren nochmals erhitzen (nicht mehr kochen lassen), bis die Vanillemilch andickt. Gelatine ausdrücken und darin schmelzen. Ca. 20 Minuten ziehen lassen.
  3. Vanillesoße durch ein Sieb gießen, mit der Orangenschale und dem Quark verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Creme auf dem Bröselboden verstreichen und mindestens 1 Stunde kalt stellen.
  4. Restliche 4 Blatt Gelatine einweichen. Kerne aus dem Granatapfel lösen. Weiße Häutchen entfernen und Kerne auf dem Kuchen verteilen. 60 g Zucker und Granatapfelsaft erwärmen. Gelatine ausdrücken und darin schmelzen. Kalt stellen. Sobald der Nektar zu gelieren beginnt, auf den Kuchen geben. Weitere 30 Minuten kühlen. Nach Belieben mit Blattgold verzieren.

Egal ob Lebkuchen-Trifle mit Eierlikör und Granatapfelgelee, geprägte Lebkuchentaler oder diese Lebkuchen-Käsesahneschnitten – von weihnachtlichen Dessertrezepten mit Lebkuchen bekommen wir einfach nicht genug. In unserer Bildergalerie haben wir außerdem die 20 leckersten Desserts fürs Fest gesammelt. Klicken Sie sich durch und lassen Sie sich inspirieren:

Sie sind immernoch unentschlossen, welcher der richtige Nachtisch für Weihnachten sein könnte? Dann ist vielleicht in unserem Video etwas für Sie dabei:

Weihnachtliche Desserts

Weihnachtliche Desserts

Beschreibung anzeigen

Noch mehr Käsekuchenrezepte und alles rund um das Thema Weihnachten finden Sie auf unseren Themenseiten.

Seite

Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen