Herrlich aromatisch So festlich: Bratensoße ganz einfach selbst machen

Bewerten Sie das Rezept
Mit diesem Rezept gelingt Ihnen selbst gemachte Bratensoße ganz leicht.

Foto: iStock/Yulia-Images

Mit diesem Rezept gelingt Ihnen selbst gemachte Bratensoße ganz leicht.

Gut Ding will Weile haben – das gilt auch für diese selbst gemachte Bratensoße. Doch kompliziert ist die Zubereitung nicht! Lesen Sie hier, wie es geht.

Zutaten für 8 Stück:

  • 1 kg Rinder- oder Schweineknochen
  • 4 Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 100 g Sellerie
  • 2 Petersilienwurzeln
  • Butterschmalz
  • 6 EL Tomatenmark
  • 250 ml Rotwein
  • 6 Knoblauchzehen
  • ca. 2,5 l Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • 4 TL Brühe
  • Nach Belieben: Petersilie, frisch gehackt

Zubereitungszeit:

  • 15 Minuten (zzgl. 4 Stunden Einkochzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Das Gemüse abwaschen und in grobe Stücke schneiden – Sie können die Schale einfach dranlassen.
  2. Ausreichend Butterschmalz in einen großen Suppentopf (Kapazität ca. 6 Liter) geben und Fleischknochen für ca. 45 Minuten von allen Seiten anbraten, bis er schön angeröstet ist. Bei der Temperatur unbedingt aufpassen, denn schwarz sollte der Knochen dabei nicht werden.
  3. Nun das gesamte, geschnittene Gemüse hinzugeben und alles unter stetigem Rühren zehn Minuten andünsten lassen.
  4. Tomatenmark hinzugeben und kurz anrösten, dann die Zutaten mit Rotwein ablöschen. Sobald sich eine sämige, braune Masse entwickelt hat, kann auch das Wasser aufgegossen werden. Nehmen Sie nur so viel Flüssigkeit, dass alle Zutaten im Topf gerade so bedeckt sind. Alles mit Salz, Pfeffer und Brühe abschmecken. Nun Bratensoße so lange kochen lassen, bis sich die Menge auf etwa die Hälfte reduziert hat. Das kann bis zu zwei Stunden in Anspruch nehmen. Dabei Soße immer wieder rühren.
  5. Nach der Kochzeit Soße durch ein Sieb seihen, damit Knochen und Gemüse aus der Soße gefiltert werden. Soße nochmals 10 Minuten aufkochen lassen. Wenn nötig, noch einmal nachwürzen. Nach Belieben frische Petersilie unterrühren. Das war es auch schon! Wenn Sie die Soße nicht sofort servieren wollen, können Sie sie jetzt abfüllen. Einmachgläser mit kochendem Wasser ausspülen und die Soße hineinfüllen. Fest verschließen, auskühlen lassen und kühl lagern.

Wir finden: Dieses Rezept für eine selbst gemachte Bratensoße schmeckt einfach gigantisch und unterstreicht den Geschmack eines saftigen Bratens hervorragend! Wenn Sie ein wenig Abwechslung wollen: Sie können sich nach Herzenslust austoben, was die Anteile der Gemüsesorten angeht. Versuchen Sie zusätzlich gern Gemüse der Saison – im Winter kann zum Beispiel Wurzelgemüse aller Art dem Geschmack den letzten Schliff verleihen.

Sie suchen noch nach dem passenden Braten-Rezept? Dann legen wir Ihnen etwa diesen Krustenbraten ans Herz. Viele weitere Anregungen finden Sie übrigens auch in unserer Video-Playlist:

Braten: Von klassisch bis raffiniert
Braten: Von klassisch bis raffiniert

Alle weiteren Ratgeber und ansprechende Rezepte rund um den Braten gibt's auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen