Aktualisiert: 02.11.2020 - 16:23

Süße Sünde So raffiniert: Russischer Napoleonkuchen

Bewerten Sie das Rezept
Russischer Napoleonkuchen: leckere Schichttorte aus Blätterteig und köstlicher Buttercreme.

Foto: iStock/Ekaterina Senyutina

Russischer Napoleonkuchen: leckere Schichttorte aus Blätterteig und köstlicher Buttercreme.

Schnell und einfach gemacht ist diese überaus beliebte Süßspeise der russischen Küche nicht gerade – doch das Ergebnis ist jede Mühe wert – versprochen! Lesen Sie hier, wie Sie den Napoleonkuchen zubereiten.

Zutaten für 12 Stücke:

  • Für den Teig:
  • 500 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 250 g Butter
  • 1 Ei
  • 200 ml Wasser, kalt
  • Für die Creme:
  • 1 l Milch
  • 300 g Zucker
  • 4 Eier
  • 80 g Mehl
  • 175 g Butter, weich
  • 1 Vanilleschote

Zubereitungszeit:

  • 75 Minuten (zzgl. insgesamt 4 Stunden Ruhezeit und ca. 60 Minuten Backzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Mehl in eine Schüssel sieben und mit Backpulver vermischen. Kalte Butter in Flocken sowie Ei und Wasser hinzugeben und aus den Zutaten einen festen Teig kneten.
  2. Teig in acht gleichgroße Portionen unterteilen und diese zu Kugeln formen. Diese abdecken und 2 Stunden kalt stellen.
  3. Kugeln aus dem Kühlschrank nehmen und sehr dünn ausrollen. Mithilfe eines Tellers runde Teigstücke ausschneiden. Teigstücke mehrfach mit einer Gabel einstechen. Ofen auf 190 Grad Umluft vorheizen und alle Teigfladen nacheinander acht Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.
  4. Zwischenzeitlich alle Teigreste zu einer Kugel formen und auch diese dünn ausrollen und backen. Diese Teigschicht zu feinen Bröseln verarbeiten.
  5. Milch und Zucker in einem Topf unter Rühren aufkochen lassen. Eier und Mehl in einer Schüssel vermengen. Zwei Schöpfkellen der Milch-Mischung zur Ei-Mehl-Masse geben und mit einem Schneebesen gut verrühren. Verbliebene Milch auf den Herd stellen und erneut aufkochen lassen, dann Ei-Mehl-Masse einarbeiten, damit die Flüssigkeit gut andickt und eine Creme entsteht. In diese das ausgekratzte Mark einer Vanilleschote sowie 175 g weiche Butter in Flocken rühren.
  6. Jeden Teigfladen ausreichend mit Creme bestreichen und das Ganze anschließend schichten. Die oberste Schicht sowie die Seiten sollten auch mit Creme versehen werden – auf diese dann die zerbröselten Teigstücke verteilen.
  7. Kuchen zwei Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen, am besten über Nacht kalt stellen. Dann kann serviert werden!

Russischer Napoleonkuchen ist ein traditionelles Rezept, das bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt ist. Und zum Ursprung beziehungsweise zur Entstehung dieser süßen Köstlichkeit gibt es auch eine spannende, kleine Legende. Angeblich wurde diese Schichttorte einst erfunden, um den großen Sieg über Napoleon zu feiern. Die weiße Creme im Rezept ist symbolisch auf den eisigen und schneebeladenen russsischen Winter zurückzuführen. Wie spannend!

Ihnen hat der Kuchen geschmeckt und nun möchten Sie in die kulinarischen Tiefen der russischen Küche eintauchen? Dann durchstöbern Sie doch mal unsere Rezept-Galerie – es gibt so viel zu entdecken!

Der Kuchen war Ihnen viel zu kompliziert? Dann haben wir natürlich auch noch andere Ideen für Sie! Im Video erfahren Sie, wie Sie den wohl schnellsten Kuchen schlechthin zubereiten können:

Schüttelkuchen mit Mandarinen
Schüttelkuchen mit Mandarinen

Alle weiteren Rezepte für verschiedene Torten – von einfach bis raffiniert – finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU
Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe