Fix gemacht! Einfaches Rezept für würziges Pesto rosso

Bewerten Sie das Rezept
Wenn das Pesto rosso zubereitet ist, können Sie es einfach mit frisch gekochten, heißen Nudeln vermischen und genießen.

Foto: iStock/instamatics

Wenn das Pesto rosso zubereitet ist, können Sie es einfach mit frisch gekochten, heißen Nudeln vermischen und genießen.

Pesto können Sie fertig im Glas kaufen – oder mit wenigen Handgriffen einfach selbst machen! Der Vorteil: Sie haben volle Kontrolle über die verwendeten Zutaten und können auf Zusatz- und Konservierungsstoffe verzichten. Lesen Sie hier, wie Sie köstliches Pesto rosso selbst machen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g Tomaten
  • 80 g Mandeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 80 g Pecorino
  • Basilikum, frisch
  • Olivenöl, extra vergine
  • Salz, Pfeffer

Zubereitungszeit:

  • 15 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen und die Schale entfernen. Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
  2. Tomatenwürfel zusammen mit den Mandeln, dem geschälten Knoblauch, dem Pecorino, nach Belieben frischen Basilikumblättern und einem Spritzer Olivenöl in einen Mixer geben und alles gründlich zerkleinern. Nach und nach immer noch etwas mehr Olivenöl hinzufügen, bis das Pesto die gewünschte Konsistenz hat.
  3. Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig!

Tipp: Sie haben natürlich die Möglichkeit, das Rezept für Pesto rosso nach Ihren Vorlieben abzuwandeln. Zum Beispiel können Sie statt der Mandeln auch geröstete Pinienkerne für Ihr Pesto verwenden. Wenn Sie Pecorino (Hartkäse, für gewöhnlich aus Schafsmilch) nicht mögen, können Sie den o.g. Anteil auch durch Parmesan ersetzen. Und wenn Sie es gerne cremig mögen, dann mischen Sie doch mal 1 EL Ricotta unter das fertige Pesto.

Hätten Sie es gewusst? Das Wort "Pesto" kommt vom italienischen Verb "pestare", was so viel wie "zerstampfen" bedeutet. Bevor Mixer zum Einsatz kamen, wurden die Zutaten für das Pesto in eine Schale gegeben und in eben dieser zu einer glatten Würzpaste zerstampft. Variationen für die Soße aus stets ungekochten Zutaten gibt es übrigens viele. Der absolute Klassiker ist Basilikum-Pesto, doch auch raffiniertes Pesto aus Nüssen ist überaus beliebt.

Sie lieben original italienische Pasta-Gerichte? Dann werfen Sie doch mal einen Blick in unsere Bildergalerie:

Interessante Fakten über die italienische Küche erhalten Sie im Video:

Fakten über die italienische Küche
Fakten über die italienische Küche

Und wenn das alles nicht als Inspiration genügt: Auf unserer Themenseite finden Sie viele Ratgeber und kreative bis klassische Rezept-Ideen für verschiedene Nudelgerichte.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen