Klassiker mit Mandeldecke Kennen Sie Florentiner Apfelkuchen? DIE Fusion aus Keks und Kuchen!

Bewerten Sie das Rezept
Wirklich köstlich: Der Florentiner Apfelkuchen mit knackiger Mandeldecke und natürlich fruchtigen Äpfeln.

Foto: StockFood

Wirklich köstlich: Der Florentiner Apfelkuchen mit knackiger Mandeldecke und natürlich fruchtigen Äpfeln.

Apfelkuchen ist für sich genommen ja schon eine überaus feine Sache – Florentiner-Gebäck zur Weihnachtszeit übrigens auch. Wussten Sie, dass Sie beides miteinander kombinieren können? Und so viel sei an dieser Stelle verraten: Das Ergebnis kann sich sowas von schmecken lassen!

Zutaten für 12 Stücke:

  • Für den Teig:
  • 220 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 100 g kalte Butter
  • Mehl, zum Arbeiten
  • Butter, für die Form
  • 3 - 4 säuerliche Äpfel
  • Zimt
  • Für die Creme:
  • 500 ml Milch
  • 40 g Speisestärke
  • 40 g Zucker
  • 2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 3 Eigelbe
  • 1 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • Für die Mandeldecke:
  • 45 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 50 ml Sahne
  • 1 - 2 TL Honig
  • 100 g gehobelte Mandeln

Pro Portion etwa:

  • 359 kcal
  • 17,8 g Fett
  • 41,8 g Kohlenhydrate
  • 6,3 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 35 Minuten (zzgl. 55 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.
  2. Das Mehl mit Zucker, Backpulver, Salz, Ei und der klein geschnittenen Butter rasch zu einem Teig verkneten. Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche rund ausrollen, in eine eingefettete Springform legen und einen 3 cm hohen Rand hochziehen.
  3. Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in ca. 1,5 cm große Stücke schneiden. Auf dem Teig verteilen und mit etwas Zimt bestreuen.
  4. Von der Milch 5-6 EL abnehmen und mit der Speisestärke, dem Zucker, Vanillezucker und den Eigelben verrühren. Die restliche Milch in einem Topf zum Kochen bringen, kurz vor dem Aufkochen die Stärkemischung einrühren und die Milch unter Rühren zum Kochen bringen. Kurz aufkochen lassen, dann den Topf von der Herdplatte ziehen, den Pudding durch ein Sieb in eine Schüssel laufen lassen und leicht abkühlen lassen.
  5. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und unter den Pudding heben. Die Masse auf den Äpfeln verteilen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen 30-40 Minuten goldbraun backen.
  6. Inzwischen die Mandeldecke zubereiten: Butter, Zucker, Sahne und Honig in einem Topf mischen und zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und weiter köcheln lassen, bis die Zuckermasse eine Temperatur von 105°C erreicht hat. Dann die Mandelblättchen einrühren.
  7. Die Masse dünn auf den vorgebackenen Kuchen streichen und diesen anschließend weitere ca. 15 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und auskühlen lassen, dann aus der Form lösen.

Unser Florentiner Apfelkuchen schmeckt einfach bei jedem Wetter – am allerbesten aber frisch gebacken und mit einem Klecks selbst gemachter Schlagsahne! Überhaupt sind Apfelkuchen sind immer eine gute Idee – sie sind vielseitig und schmecken das ganze Jahr über köstlich. Eine weitere tolle Variante ist unser Apple Pie mit Sahne und Schokosoße nach amerikanischer Art. Oder wenn's ein bisschen regionaler sein darf: Unser hessischer Schmandkuchen mit Äpfel und Zimt ist ebenfalls eine gute Wahl!

Alle weiteren Rezept-Ideen haben wir in der Galerie für Sie gesammelt. Schauen Sie mal:

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe