"Pasta alla Norma" Nudeln mit vegetarischer Auberginen-Soße

Bewerten Sie das Rezept
So einfach, so gut: Probieren Sie am besten noch heute Pasta alla Norma.

Foto: iStock/NoirChocolate

So einfach, so gut: Probieren Sie am besten noch heute Pasta alla Norma.

Kennen Sie schon Pasta alla Norma? Dabei handelt es sich um eine köstliche, vegetarische Auberginen-Soße, von der man einfach nicht genug bekommen kann. Hier lesen Sie unser Rezept – direkt aus Italien.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 400 g Pasta (z.B. Penne)
  • 1 große Aubergine
  • 2 EL Olivenöl, extravergine
  • 700 g Tomatenmark
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • frische Basilikum-Blätter
  • 100 g Käse, gerieben

Pro Portion etwa:

  • 657 kcal
  • 10 g Fett
  • 89 g Kohlenhydrate
  • 30 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • ca. 60 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Die Pasta nach Packungsanleitung in einem großen Topf voll Salzwasser bissfest kochen.
  2. Aubergine gründlich abwaschen, in Würfel schneiden und in ein Sieb geben. Mit Salz bestreuen, dann einen Teller auf die Gemüsewürfel legen und das Ganze beschweren – etwa mit einer Wasserflasche. So verliert die Aubergine überschüssige Flüssigkeit. Gemüse 30 Minuten so lassen, dann mit Wasser das Salz abspülen und mit Küchentüchern trocken tupfen.
  3. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Auberginenwürfel anbraten. Anschließend auf Küchenpapier drapieren, damit dieses überschüssiges Öl aufsaugen kann.
  4. Verbliebenes Olivenöl in der Pfanne erhitzen, um darin den zuvor abgezogenen und gehackten Knoblauch anzubraten – nun Tomatenmark unterrühren und erhitzen. Das Ganze mit etwas Wasser strecken, damit die Soße die gewünschte Konsistenz erhält. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Pasta mit Auberginenwürfel belegen und mit Soße begießen. Nun noch frisch geriebenen Hartkäse darüber geben und schon kann der Genuss beginnen. Guten Appetit!

Sie fragen sich, welcher Käse ganz besonders gut passt? Die meisten greifen bei italienischen Rezepten zu Mozzarella oder Parmesan – gewagte Feinschmecker greifen zuweilen auch zu Pecorino, einem Hartkäse aus Schafsmilch. Für eine klassische Pasta alla Norma kommt – zumindest in "Bella Italia" – ein anderer Käse zum Einsatz: Ricotta Salata. Damit ist nicht der klassische Ricotta gemeint, den man in einem Becher im Supermarkt bekommt. Vielmehr handelt es sich dabei um eine echte Spezialität! Ricotta Salata stammt aus Sardinien und überzeugt durch seinen leicht salzigen Geschmack. Perfekt für die italienische Pasta-Soße aus Aubergine und Tomaten.

Sie interessieren sich für weitere italienische Pasta-Hits? Dann schauen Sie doch mal in unserer Bildergalerie vorbei:

Manchmal muss es einfach etwas Vegetarisches sein, finden Sie nicht auch? Wenn es Ihnen genauso geht, dann werfen Sie mal einen Blick ins Video. Dort zeigen wir Ihnen, wie Sie Spinatlasagne mit Pilzen und Ricotta zubereiten.

Vegetarische Spinatlasagne mit Pilzen & Ricotta

Vegetarische Spinatlasagne mit Pilzen & Ricotta

Beschreibung anzeigen

Viele weitere italienische Rezepte und andere Ideen für verschiedene Nudelgerichte finden Sie auf unseren Themenseiten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen