"À la bordelaise" So einfach machen Sie Schlemmerfilet selbst

Bewerten Sie das Rezept
Da läuft uns doch schon beim Anblick das Wasser im Munde zusammen: selbst gemachtes Schlemmerfilet.

Foto: iStock/Bartosz Luczak

Da läuft uns doch schon beim Anblick das Wasser im Munde zusammen: selbst gemachtes Schlemmerfilet.

Schlemmerfilet kann man sich fertig tiefgekühlt kaufen... oder aber, man macht es einfach selbst. So haben Sie die volle Kontrolle über die Zutaten – und das kleine Mehr an Aufwand lohnt sich!

Zutaten für 2 Portionen:

  • 500 g Seelachs
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Butter
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 75 g Paniermehl
  • Thymian
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Pro Portion etwa:

  • 517 kcal
  • 23 g Fett
  • 33 g Kohlenhydrate
  • 10 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 30 Min. (zzgl. 1 Min. Blanchieren, 45 Min. Garzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Den Fisch abwaschen, trocken tupfen und ggf. in zwei gleichgroße Stücke schneiden. Eine Auflaufform einfetten und Fisch hineinlegen.
  2. Nun geht es an die Zubereitung der Kruste. Dafür zunächst Zwiebeln und Knoblauch abziehen und beides fein hacken. Butter in einer Pfanne zerlassen und Zwiebeln sowie Knoblauch glasig dünstigen. Kurz auskühlen lassen.
  3. Den Saft einer halben Bio-Zitrone auspressen und etwas von der Schale abreiben. Beides zusammen mit dem Paniermehl in eine Schüssel geben. Nun auch die Butter-Zwiebel-Knoblauch-Masse hinzugeben sowie frisch gehackte Kräuter. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Diese Ganze Mischung gleichmäßig auf den beiden Stücken Fischfilet verteilen.
  5. Ofen auf 175 Grad Umluft (Alternativ 200 Grad E-Herd / Gas Stufe 3) vorheizen und die Auflaufform mit dem Schlemmerfilet ca. 40 Minuten durchgaren lassen. Fertig!

Tipp: Sie wollen es lieber Low Carb? Kein Problem: Ersetzen Sie doch das Paniermehl durch gehackte Mandeln! Zwar hat das Gericht so etwas mehr Kalorien, doch der Kohlenhydratwert sinkt von 33 auf 7 g – und das ist doch wirklich beachtlich.

Sie sehen: Selbst gemachtes Schlemmerfilet ist gar nicht so kompliziert – und Sie können das Gericht mit einer kleinen Abwandlung sogar in Low Carb "umfunktionieren", so dass jeder in den Genuss dieses köstlichen Gerichts kommen kann. Insgesamt keine schlechte Idee, denn wie wir alle wissen enthält Fisch viele wichtige Nährstoffe, etwa Omega 3. Lesen Sie hier, welches die sieben Omega-3-reichsten Lebensmittel sind.

Weitere Rezepte und wissenswerte Informationen rund um Fisch und Lachs finden Sie auch auf unseren Themenseiten. Anklicken und Stöbern!

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe