Es muss nicht immer Dose sein Deftige Baked Beans – einfach selbst gemacht!

Bewerten Sie das Rezept
Ob als eigenständiges Hauptgericht oder leckere Beilage beim Grillabend: Baked Beans gehen einfach immer!

Foto: iStock/bhofack2

Ob als eigenständiges Hauptgericht oder leckere Beilage beim Grillabend: Baked Beans gehen einfach immer!

Selbst gemacht schmeckt doch stets am besten – das gilt natürlich auch für Baked Beans. Wir verraten Ihnen das Rezept für den deftigen Klassiker.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g weiße Bohnen, getrocknet
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Öl
  • 100 g Speck, gewürfelt
  • 2 Dosen Tomaten, geschält
  • 2 EL Zuckerrübensirup (alternativ: Rohrzuckermelasse)
  • 100 g Zucker, braun
  • 1 EL Senf, scharf
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Nelken
  • Salz, Pfeffer

Zubereitungszeit:

  • ca. 45 Minuten (zzgl. ca. 12 Stunden Einweichzeit und 3 Stunden Kochzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Am Vortag: Die weißen Bohnen in eine Schale mit kaltem Wasser geben und über Nacht einweichen lassen.
  2. Am Tag der Zubereitung Bohnen abgießen und in einem Topf mit Wasser eine Stunde lang bei kleiner Hitze gar kochen.
  3. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch abziehen und anschließend fein hacken. Etwas Öl in in einer Pfanne erhitzen und beides glasig dünsten. Speckwürfel hinzufügen und kurz mitbraten lassen.
  4. Dosentomaten aufgießen und alles mit Zuckerrübensirup, Zucker, Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Lorbeerblatt und Nelke dazugeben und alles gut verrühren.
  5. Pfanneninhalt mit Bohnen mischen und alles zusammen in eine feuerfeste Form geben. Ofen auf 130 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen, Form abdecken und die Bohnen zwei Stunden backen lassen. Deckel entfernen und alles eine weitere Stunde im Ofen lassen. Sollte die Soße zu sehr verkochen, können Sie etwas Wasser dazu geben. Baked Beans aus dem Ofen nehmen und noch heiß servieren.

Baked Beans sind ein echter Klassiker der britischen und amerikanischen Küche. Ursprünglich wurde das Gericht von den Ureinwohnern Nord-Amerikas entwickelt – und im Zuge der Kolonialisierung fanden die leckeren, gebackenen Bohnen ihren Weg nach Europa und insbesondere nach Großbritannien. Baked Beans gelten sogar als das älteste Fertiggericht der Welt: Schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird die deftige Speise in Dosen abgefüllt und verkauft. Doch am Ende ist es wie bei den meisten anderen Gerichten auch: Selbst gemacht schmeckt am besten!

Übrigens: Wenn Sie Vegetarier sind, können Sie den Speck bei der Zubereitung auch einfach weglassen – dann ist das Gericht sogar vegan. Eine Prise Zimt und geriebene Muskatnuss sorgen dafür, dass es den Baked Beans auch ohne Speck nicht an Würze fehlt.

Viele weitere Rezepte für deftige Eintöpfe finden Sie auch auf unserer Themenseite – zum Beispiel diesen weißen Bohneneintopf aus Polen.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen