Weihnachtsessen in Spanien Spanische Fischsuppe

Bewerten Sie das Rezept
Bei dieser spanischen Fischsuppe treffen Fisch, Meeresfrüchte und Tomaten aufeinander und ergeben einen köstlichen Gaumenschmaus.

Foto: iStock/ALLEKO

Bei dieser spanischen Fischsuppe treffen Fisch, Meeresfrüchte und Tomaten aufeinander und ergeben einen köstlichen Gaumenschmaus.

Ein richtiges Festmahl: Diese spanische Fischsuppe ist zwar nicht ganz unaufwändig, dafür aber ein wahrer Gaumenschmaus. Die Spanier essen sie gerne an Festtagen, wenn die ganze Familie zusammen kommt.

Zutaten für 4-6 Portionen:

  • Sugo:
  • 
3 mittelgroße Zwiebeln 

  • 3 Knoblauchzehen 

  • 1 rote Paprika
  • 2 Karotten
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 400 g weißer Fisch (z.B. Schellfisch)

  • 600 g Tomaten
  • 1 TL Tomatenmark

  • 4 EL Olivenöl
  • 50 ml Weißwein
  • 25 ml trockener Wermut
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Nelken
  • 1 Sternanis
  • 1/4 Bund Petersilie
  • 
2-3 EL Zitronensaft
  • 1-2 Prisen Zucker
  • 
Salz, Pfeffer
  • Einlage:
  • 12 frische Garnelen mit Schale und Kopf (ca. 400 g) - Schale und Kopf für den Sugo verwenden
  • 
400 g frische oder tiefgefrorene Venusmuscheln
  • 400 g Kabeljaufilet
  • 50 ml Weißwein
  • 1 gelbe Paprika
  • 2 Karotten
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Tütchen Safran
  • 1/4 Bund Petersilie

Pro Portion etwa:

  • 384 kcal
  • 16 g Fett
  • 16 g Kohlenhydrate
  • 42 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 90 Minuten (zzgl. 1 Stunde Garzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Garnelen aus der Schale lösen und den Darm entfernen. Garnelenfleisch wieder kühl stellen. Für den Sugo, die Garnelenschale und die Köpfe waschen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Paprika, Karotten und Sellerie waschen und klein schneiden. Schellfisch waschen und grob in Stücke schneiden. Tomaten waschen, Stielansatz entfernen und grob zerkleinern. Petersilie waschen und Blätter abzupfen.
  2. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Garnelenschale und -köpfe, sowie das klein geschnittene Gemüse (bis auf die Tomaten), Zwiebeln sowie Knoblauch in den Topf geben und für ca. 10 Minuten rösten.
  3. Schellfischstücke und Tomatenmark unterrühren und alles mit Weißwein und Wermut ablöschen. Dann mit 1 Liter Wasser aufgießen und Tomaten, Lorbeerblätter, Nelken, Sternanis und Petersilie dazu geben. Sugo aufkochen und bei niedriger Hitze offen ca. 1 Stunde leicht köcheln lassen. Den Sugo durch ein Sieb geben und beiseite stellen.
  4. Muscheln waschen und bereits geöffnete wegwerfen. Muscheln mit 50 ml Weißwein in einen Topf geben erhitzen und bei niedriger Hitze zugedeckt ca. 5-10 Minuten garen, bis sie leicht geöffnet sind. Muscheln aus dem Topf nehmen und ungeöffnete wegwerfen.
  5. Gemüse für die Einlage waschen und klein würfeln. 2 EL Olivenöl in einer großen tiefen Pfanne erhitzen und das Gemüse ca. 5 Minuten darin dünsten. Safran dazu geben, mit dem Fischsugo auffüllen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Kabeljau waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kabeljau zur Suppe geben und ca. 5 Minuten garen, dann auch die Garnelen zufügen und weitere 5 Minuten garen. Zum Schluss die Muscheln zur Suppe geben.
  7. Petersilie waschen, Blätter abzupfen und grob hacken. Suppe auf 4 Suppenteller verteilen und etwas Petersilie darüber streuen. Dazu passt Weißbrot.

Die spanische Fischsuppe ist nur eines der leckeren Rezepte aus dem Süden – und ein typisches Weihnachtsessen in Spanien. Um sich in den kalten Wintertagen ein wenig Urlaub nach Hause zu holen, sollten Sie die besten spanischen Rezepte ausprobieren.

Die spanische Küche kann auch ohne Fisch: Probieren Sie die spanische Gemüsesuppe mit Ei & Schinken oder ganz klassisch eine leckere spanische Paella.

Noch mehr tolle Rezepte und Ernährungstipps von unserer Kolumnistin Natürlich Nadine finden Sie auf unserer Themenseite. Dort finden Sie auch mehr köstliche Suppen mit und natürlich auch ohne Fisch .

Seite