Besonders zart Rezept für gebratenes Stubenküken mit Zitrone und Polenta-Plätzchen

Bewerten Sie das Rezept
Das Stubenküken zeichnet sich durch sehr zartes, mildes Fleisch aus. Die Kombination mit Zitrone und knusprigen Polenta-Plätzchen macht dieses Gericht zu einer delikaten Spezialität. Einfach köstlich!

Foto: StockFood / Teubner Foodfoto

Das Stubenküken zeichnet sich durch sehr zartes, mildes Fleisch aus. Die Kombination mit Zitrone und knusprigen Polenta-Plätzchen macht dieses Gericht zu einer delikaten Spezialität. Einfach köstlich!

Haben Sie Lust auf eine besonders zarte und leckere Spezialität? Probieren Sie unser gebratenes Stubenküken mit Zitrone und Polenta-Plätzchen!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 ml Milch
  • 500 g Butter
  • 140 g Polenta
  • Salz
  • frisch geriebener Muskat
  • 100 g frisch geriebener Parmesan
  • 2 EL gehackter Rosmarin
  • Für die Stubenküken:
  • 4 Stubenküken
  • 30 g flüssige Butter
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 4 Rispen Kirschtomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 unbehandelte Zitrone, Abrieb
  • 2 EL gehackter Rosmarin
  • 2 EL gehackte glatte Petersilie
  • 150 ml trockener Rotwein
  • 100 ml Hühnerbrühe
  • glatte Petersilie zum Garnieren

Pro Portion etwa:

  • 521 kcal
  • 30 g Fett
  • 36 g Kohlenhydrate
  • 18 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 25 Minuten (zzgl. ca. 40 Minuten Garzeit und ca 2 Stunden Kühlzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Für die Polentataler Milch und Butter aufkochen. Die Polenta einrühren und bei niedriger Temperatur unter Rühren 2-3 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Muskat würzen und 50 g Parmesan einrühren. In einer flachen Form glatt verstreichen, mit dem Rosmarin bestreuen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank zugedeckt ca. 2 Stunden kalt stellen. Danach kleine Taler ausstechen, mit dem restlichen Parmesan bestreuen und auf einem Backblech verteilen.
  2. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  3. Die Stubenküken abbrausen, trocken tupfen, mit der Butter bepinseln und von innen und außen würzen. Die Kirschtomaten an der Rispe waschen. Die Stubenküken (mit der Brust nach oben) und die Tomaten in einem Bräter verteilen. Den Knoblauch schälen, pressen und mit dem Zitronenabrieb sowie den Kräutern mischen. Auf den Küken verstreuen und den Bräter für ca. 35 Minuten in den Ofen schieben.
  4. Die Küken und die Tomatenrispen aus dem Bräter nehmen und warmhalten. Den Bratsatz mit dem Rotwein und der Brühe los- und etwas einkochen lassen. In dieser Zeit die Polentataler unter dem Backofengrill nach Sicht goldbraun gratinieren. Die Rotweinsauce abschmecken, auf Tellern verteilen und die Küken sowie die Taler und die Tomaten darauf anrichten. Mit glatter Petersilie garnieren.

Sie lieben Gerichte mit Geflügel? Dann sollten Sie unser Ofen-Hühnchen kennenlernen! Das Rezept gibt's im Video:

Hühnchen-Ofen-Zwiebeln
Ofen-Hühnchen

Übrigens: Das klassische Stubenküken ist auf die norddeutschen Küche zurückzuführen und hat seinen Namen von der Stube des Bauern, in die es über die Winterzeit geholt wurde. Ein Stubenküken wiegt um die 600 Gramm und darf nicht älter als 28 Tage werden. Sein Eigengeschmack ist mild – das Fleisch superzart und herrlich saftig.

Hat Ihnen diese Spezialität Appetit auf mehr Geflügelgerichte gemacht? Dann probieren Sie auch diesen herrlich saftigen Salat von der Stubenküken-Keule. Viele weitere interessante Rezeptideen mit Huhn und auch Hähnchenbrust finden Sie auf unseren Themenseiten.

Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe