Dessert fürs Fest Weihnachtskuchen mit Glühwein und Lebkuchengewürz

Von

Bewerten Sie das Rezept
Der leckere Weihnachtskuchen mit Glühwein und Lebkuchengewürz, sollte auch auf Ihrem Weihnachtstisch nicht fehlen. Wie Sie das leckere Dessert zubereiten, erfahren Sie hier.

Foto: Jörn Rynio

Der leckere Weihnachtskuchen mit Glühwein und Lebkuchengewürz, sollte auch auf Ihrem Weihnachtstisch nicht fehlen. Wie Sie das leckere Dessert zubereiten, erfahren Sie hier.

Das Dessert ist der heimliche Star eines jeden Festmahls. Deshalb darf der leckere Weihnachtskuchen mit Glühwein und Lebkuchengewürz auf Ihrem Weihnachtstisch nicht fehlen.

Zutaten für 8 Portionen:

  • Für den Kuchenboden:
  • Butter und Mehl, für die Form
  • 200 g weiche Butter
  • 200 g feiner brauner Zucker
  • 4 Eier
  • 300 g Dinkelmehl
  • 25 g Kakaopulver
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 100 ml Glühwein
  • 100 ml Milch
  • Für die Creme:
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Päckchen Mandelpuddingpulver
  • 500 ml Mandelmilch
  • 250 g Butter, Zimmertemperatur
  • 80 g Puderzucker
  • 2 - 3 Tropfen Bittermandel-Aroma
  • 6 EL Glühwein
  • Schokoladensterne, zum Garnieren

Pro Portion etwa:

  • 554 kcal
  • 34 g Fett
  • 52 g Kohlenhydrate
  • 6 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • ca. 1 Stunde (zzgl. 45 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Butter mit dem Zucker mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Die Eier einzeln nacheinander gründlich unterrühren.
  3. Das Mehl mit dem Kakao, Lebkuchengewürz, Backpulver und Natron mischen. Zusammen mit Glühwein und Milch rasch unterrühren.
  4. Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und im Ofen ca. 45 Minuten backen (Stäbchenprobe). Anschließend abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.
  5. Den Zucker, Vanillezucker und das Puddingpulver mischen und ca. 75 ml Milch glatt rühren.
  6. Übrige Milch in einem Topf zum Kochen bringen, vom Herd nehmen, Puddingpulver mit dem Schneebesen einrühren und zurück auf die heißen Herdplatte stellen. 2 bis 3 Minuten unter Rühren zu einem cremigen Pudding rühren. In eine Schüssel füllen und mit Klarsichtfolie bedeckt abkühlen lassen.
  7. Den Kuchen zweimal waagerecht in drei Böden schneiden.
  8. Die Butter mit dem Puderzucker zu einer cremigen Masse quirlen. Den Pudding (der am besten etwa die gleiche Temperatur wie die Butter haben sollte) löffelweise unterrühren.
  9. Den unteren Kuchenboden auf eine Kuchenplatte legen und dünn mit der Creme bestreichen. Zweiten Boden auflegen und ebenso mit Creme bestreichen. Mit der Oberseite abdecken, leicht andrücken und den Kuchen mit übriger Creme dünn umhüllen.
  10. Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen. Nach Belieben mit Schokoladensternen garniert servieren.

Das Beste kommt zum Schluss – mit diesen Desserts wird Ihr Weihnachtsfest unvergesslich. Stöbern Sie durch unsere Bildergalerie:

Im Weihnachtsstress vergessen? Im Video zeigen wir Ihnen, wie Sie den Kuchen trotz fehlender Backzutaten zubereiten können.

So ersetzen Sie fehlende Backzutaten

So ersetzen Sie fehlende Backzutaten

Beschreibung anzeigen

Der Weihnachtskuchen mit Glühwein und Lebkuchengewürz kam bei Ihren Gästen gut an? Wie wäre es beim nächsten Mal mit einer weihnachtlichen Crème Brûlée oder Nussecken mit Schokoglasur ?

Mehr Rezepte, Dessertideen und Dekotipps rund um Weihnachten, finden Sie auf unseren Themenseiten.

Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen