Dessert de France Crème Brûlée – auch ohne Brenner

Von

Bewerten Sie das Rezept
An den Weihnachtstisch gehört ein Dessert. Wie wäre es mit einer leckeren Crème Brûlée? Wie Sie das köstliche Rezept zubereiten, erfahren Sie hier.

Foto: iStock/from_my_point_of_view

An den Weihnachtstisch gehört ein Dessert. Wie wäre es mit einer leckeren Crème Brûlée? Wie Sie das köstliche Rezept zubereiten, erfahren Sie hier.

Eine gutgemachte Crème Brûlée rundet so gut wie jedes Menü ab. Zur Zubereitung dieser Variante des Dessert-Klassikers ist nicht mal zwingend ein Brenner nötig.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 100 ml Milch
  • 400 ml Sahne
  • 1 ausgekratzte Vanilleschote
  • 4 Eigelbe
  • 2 EL weißen Zucker
  • Brauner Zucker zum Karamellisieren

Pro Portion etwa:

  • 481 kcal
  • 37 g Fett
  • 27 g Kohlenhydrate
  • 7 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • ca. 100 Minuten (zzgl. 2 Stunden Abkühlen)

Und so wird’s gemacht

  1. Milch, Sahne und Eigelb verrühren. Vanillemark und weißen Zucker unterrühren und in kleine feuerfeste Förmchen füllen.
  2. Den Ofen auf 140 Grad vorheizen.
  3. Die Förmchen in eine Fettpfanne, Bräter oder Auflaufform stellen und mit heißem Wasser auffüllen, damit die Förmchen mindestens zur Hälfte im Wasser stehen.
  4. Auf mittlerer Schiene 50 bis 60 Minuten stocken lassen.
  5. Die Creme in den Förmchen mindestens 2 Stunden auskühlen lassen, am besten über Nacht im Kühlschrank.
  6. Vor dem Servieren mit je einem EL braunen Zucker bestreuen und mit dem Brenner vorsichtig den Zucker karamellisieren bis er glatt, braun und knackig ist.

Tipp: Ein Brenner kostet wirklich nicht viel. Wenn Sie keinen haben, können Sie die Creme auch unter dem Grill karamellisieren. Dazu muss die Creme aber wirklich sehr kalt sein, damit Sie nicht wieder zu warm wird.

Ein guter Nachtisch rundet jedes Weihnachtsessen ab. Mit welchen leckeren Desserts Sie Ihre Gäste begeistern können, zeigen wir Ihnen in unserer Galerie:

Das Zubereiten eines Desserts kann oft schwierig sein, vor allem in der stressigen Weihnachtszeit. Im Video zeigen wir Ihnen, wie Sie nichts falsch machen:

Diese leckere Crème Brûlée ohne Brenner überzeugt wirklich auf ganzer Linie. Oder was meinen Sie? Dazu passen übrigens noch ganz andere Leckereien. Wie wäre es mit einem Weihnachtscocktail mit Eierlikör, Milch & Zimt für Ihre Gäste oder mit den knusprig ausgebackenen Apfelringen?

Eine weihnachtlichere Alternative zur Crème Brûlée kann eine weiße Schokoladencreme mit Granatapfel sein.

Weitere leckere Dessertrezepte für die Weihnachtszeit, finden Sie auf unseren Themenseiten.

Seite

Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen