Lecker und einfach Semmelknödel mit Kräuterseitling-Ragout

Von

Bewerten Sie das Rezept
Lecker und einfach – unsere Semmelknödel mit Kräuterseitling-Ragout sind perfekt für Ihren Mittagstisch. Wir verraten Ihnen, wie Sie das Gericht zubereiten können.

Foto: iStock/vertmedia

Lecker und einfach – unsere Semmelknödel mit Kräuterseitling-Ragout sind perfekt für Ihren Mittagstisch. Wir verraten Ihnen, wie Sie das Gericht zubereiten können.

Kein Verwendung für alte Brötchen? Aus denen können Sie in kurzer Zeit leckere Semmelknödel machen. Besonders gut schmecken diese mit einem Pilzragout. Wie Sie die Semmelknödel mit Kräuterseitling-Ragout zubereiten, erfahren Sie hier.

Zutaten für 4 Portionen:

  • Semmelknödel:
  • 6 Brötchen (altbacken)
  • 300 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 3 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Kräuterseitling-Ragout:
  • 500 g Kräuterseitlinge
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Sahne
  • 50 ml Sherry medium (optional)
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 TL Butter

Pro Portion etwa:

  • 491 kcal
  • 17 g Fett
  • 56 g Kohlenhydrate
  • 20 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • ca. 70 Minuten (inkl. Gar- und Ruhezeit)

Und so wird’s gemacht

Die Semmelknödel

  1. Brötchen in kleine Würfel schneiden, Zwiebel und Petersilie hacken.
  2. In einer Pfanne die Butter aufschäumen und die Zwiebeln glasig dünsten. Zum Schluss die gehackte Petersilie dazugeben und ganz kurz erhitzen.
  3. Milch in einem Topf erwärmen. Die Brötchenwürfel mit den Zwiebeln und der Petersilie vermischen, mit der Milch übergießen und einige Minuten ruhen lassen.
  4. Die Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und über die Brötchen verteilen. Die ganze Masse vorsichtig zu einem Teig vermengen. Sollte der Teig zu dünn sein, können Sie etwas Semmelbrösel dazugeben, um die Flüssigkeit zu binden.
  5. Mit nassen Händen mehrere gleich große Semmelknödel formen und beiseite stellen. Vor dem Servieren in aufgekochtem Salzwasser für 20 Minuten ziehen lassen. Das Wasser sollte nicht mehr sprudeln, damit die Knödel ihre Form behalten.

Das Ragout

  1. In der Zwischenzeit für das Ragout die Kräuterseitlinge putzen und in Scheiben schneiden. Sollten es große Exemplare sein, dann nochmals in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Knoblauch hacken und die Lauchzwiebeln in feine Röllchen schneiden.
  3. In einer beschichteten Pfanne die Butter aufschäumen und darin die Pilze kurz und scharf anbraten. Den Knoblauch dazugeben und mit Sherry ablöschen.
  4. Wein, Brühe und Sahne dazugießen und mehrere Minuten Köcheln lassen.
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Erst ganz zum Schluss die Lauchzwiebeln dazugeben und nur für 2 Minuten mitgaren, so behalten sie ihre Farbe und Konsistenz.
  7. Die Knödel mit dem Ragout anrichten und mit gehackter Petersilie garnieren.

Lust auf mehr Pilze? Wir zeigen Ihnen leckere Rezepte mit Pfifferlingen.

Vor jedem Kochen müssen die Zutaten ordentlich gesäubert werden. Wie Sie die Pilze für das Ragout richtig vorbereiten, erklären wir im Video:

Pilze putzen Video

Haben Ihnen die Semmelknödel mit Kräuterseitling-Ragout geschmeckt? Probieren Sie doch auch mal unseren Champignon-Auflauf mit Reis oder die Spinatknödel mit Pfifferling-Rahm.

Weitere leckere Pilzrezepte, finden Sie auf unserer Themenseite. Wussten Sie, dass Kräuterseitlinge den Steinpilzen sehr ähnlich sind? Was Sie noch über Kräuterseitlinge wissen sollten , erfahren Sie hier.

Von

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen