Schmeckt wie bei Oma! Unser Rezept für selbst gemachte Apfelküchle

Bewerten Sie das Rezept
Da denken wir schon beim Anblick zurück an unsere Kindheit, als unsere Großmutter gebackene Apfelringe – oder Apfelküchle – zum Nachtisch servierte.

Foto: iStock/TeresaKasprzycka

Da denken wir schon beim Anblick zurück an unsere Kindheit, als unsere Großmutter gebackene Apfelringe – oder Apfelküchle – zum Nachtisch servierte.

Mit diesen selbst gemachten Apfelküchlen werden Erinnerungen an Kindheitstage wach. Sie wollen auch einen Hauch von Nostalgie erleben? Dann finden Sie hier das passende Rezept.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 350 g Mehl
  • 4 Eier
  • 300 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 8 Äpfel, säuerlich
  • Zimt & Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Butterschmalz oder Öl, zum Ausbacken
  • Zum Dekorieren: Puderzucker

Zubereitungszeit:

  • 20 Minuten (zzgl. 15 Minuten Ruhezeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Mehl in eine große Schüssel sieben. Anschließend abwechselnd aufgeschlagene Eier und Milch hinzugeben und unterrühren. Sobald der Teig eine dickflüssige Konsistenz hat, Zucker eine Prise Salz unter die Masse heben.
  2. Äpfel schälen und im Anschluss in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Aus diesen vorsichtig das Kerngehäuse entfernen. Apfelscheiben mit Zimt und Zucker bestäuben und 15 Minuten ziehen lassen, dann Apfelscheiben in der Teig-Mischung "panieren".
  3. Ausreichend Butterschmalz oder Öl mit hohem Rauchpunkt in einer Pfanne zerlassen. Die Apfelringe müssen im Fett schwimmen können. Apfelringe von beiden Seiten backen, bis sie goldbraun sind. Dann die Äpfel mit einer Schaumkelle aus der Pfanne holen, auf Küchenpapier drapieren und abtropfen lassen.
  4. Sobald die Apfelringe etwas ausgekühlt sind, mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Apfelküchle, gebackene Apfelringe, Apfelbeignets oder Apfelkrapferl – eine Leckerei, viele Namen! Gemeint sind damit aber immer Äpfel in einem Siedegebäck, das je nach Rezept ein wenig anders zubereitet wird. Das köstliche Dessert, das viele aus der Kindheit kennen dürften, ist gerade in Baden-Württemberg besonders beliebt und ist mittlerweile weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Und das völlig zu Recht, denn: Der Geschmack ist einfach himmlisch!

Apropos über die Landesgrenzen hinaus: Wenn Sie klassische Dessertrezepte aus aller Welt kennenlernen wollen, sollten Sie unbedingt mal durch unsere Bildergalerie stöbern:

Kleiner Rezept-Tipp für's nächste Mal: Sächsische Quarkkeulchen sind ebenfalls im ganzen Lande bekannt und eignen sich als Nachtisch oder aber als süße Hauptspeise. Wie es geht, erfahren Sie im Video:

Sächsische Quarkkeulchen einfach selbst machen

Sächsische Quarkkeulchen einfach selbst machen

Beschreibung anzeigen

Noch mehr umwerfende Leckereien mit knackigen Äpfeln finden Sie auf unseren Themenseiten.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen