"Alex kocht" Schokotarte mit Haselnüssen und Crème fraîche

Von

Bewerten Sie das Rezept
Schon beim Anblick dieser Schokotarte mit Haselnüssen und Crème fraîche läuft einem das Wasser im Munde zusammen.

Foto: Wolfgang Schardt für ZS Verlag

Schon beim Anblick dieser Schokotarte mit Haselnüssen und Crème fraîche läuft einem das Wasser im Munde zusammen.

Schnell gemacht und unverschämt lecker – das ist die Schokotarte von Profi-Koch Alexander Kumptner. Auf bildderfrau.de verrät der sympathische Wiener sein persönliches Rezept.

Zutaten für 12 Stücke:

  • Für die Tarte:
  • 250 g Zartbitterschokolade (70% Kakaoanteil)
  • 250 g Butter
  • 6 Eier
  • 200 g Zucker
  • Außerdem:
  • Butter für die Form
  • 100 g Haselnusskerne
  • 250 g Crème fraîche
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitungszeit:

  • ca. 20 Minuten (zzgl. ca. 35 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen. Die Schokolade in grobe Stücke hacken und mit der Butter in einer Metallschüssel über dem heißen Wasserbad langsam schmelzen lassen. Dann die Mischung auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  2. Eier trennen und Eiweiße mit den Quirlen des Handrührgeräts zu steifem Schnee schlagen, dabei nach und nach den Zucker dazugeben. Eigelbe in die Schoko-Butter-Mischung rühren. Ein Drittel des Eischnees in die Schokomasse rühren. Restlichen Eischnee vorsichtig mit dem Schneebesen unterheben.
  3. Knackpunkt: Das erste Drittel des Eischnees macht die Schokomasse flüssiger. Dann lässt sich der restliche Schnee leichter unterheben und bleibt luftig.
  4. Eine Tarteform (26 cm Durchmesser) mit Butter einfetten. Die Schoko-Eier-Masse einfüllen und glatt streichen. Im Ofen auf der mittleren Schiene 20 bis 25 Minuten backen, bis sie außen gestockt ist, innen aber noch wackelt, wenn man an der Form rüttelt. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen.
  5. Die Haselnüsse grob hacken und auf einem Backblech verteilen. Im Ofen etwa 10 Minuten goldbraun rösten. Alternativ kann man sie auch in einer Pfanne rösten, man sollte sie aber dann stetig schwenken, damit sie rundherum bräunen.
  6. Die Crème fraîche in einem Schälchen glatt rühren. Die Schokotarte in Stücke schneiden und mit Puderzucker bestäuben. Mit der Crème fraîche und den Haselnüssen servieren.

Das sagt Profi-Koch Alexander Kumptner über sein Rezept:

Ich habe mir so oft im Restaurant für Gäste die Seele aus dem Leib gekocht, feinste Kreationen auf den Tisch gebracht, mich über jedes Lob gefreut, doch nicht allzu selten war der Tenor: Es war sensationell, aber jetzt bitte noch Ihre legendäre Schokotarte. Und im Privaten ist es schon so weit, dass ich nichts mehr anderes verschenken darf als ebendiese. Und wenn Gäste kommen: "Bitte zum Nachtisch die Schokotarte!" Irgendwas muss dran sein …

Fanden Sie diese Schokotarte mit Haselnüssen und Crème fraîche auch so unverschämt lecker? Dann entdecken Sie auf unseren Themenseiten weitere Rezepte für köstliche Schokokuchen.

Rezept von Alexander Kumptner.

Seite

Von