Deftig & lecker Germkücherl mit Sauerkraut und Speck

Von

Bewerten Sie das Rezept
Allemal eine Sünde wert:  deftige Germkücherl mit frischem Sauerkraut und Speck.

Foto: StockFood/Eising Studio - Food Photo & Video

Allemal eine Sünde wert: deftige Germkücherl mit frischem Sauerkraut und Speck.

Ein absolutes Highlight der Hausmannkost: die deftigen Germkücherl mit Speck und Sauerkraut. Der Aufwand lohnt sich allemal.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Würfel frische Hefe, 42 g
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 500 g Mehl
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL und 1 Prise Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Apfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 100 g geräucherter Bauchspeck
  • 700 ml + 2 EL Pflanzenöl
  • 700 g Sauerkraut (Dose)
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 1/2 TL Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 EL Schnittlauchröllchen zum Bestreuen
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Pro Portion etwa:

  • 976 kcal
  • 52,2 g Fett
  • 101 g Kohlenhydrate
  • 25,1 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • ca. 45 Minuten (zzgl. 1 Stunde 20 Minuten Ruhezeit und 45 Minuten Garzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Für den Teig die Hefe in der Milch auflösen. Das Mehl mit einer Prise Salz und 1 TL Zucker mischen, in eine Schüssel geben, mittig eine Mulde drücken und die Hefemilch eingießen. Die Butter am Rand verteilen und mit den Händen alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 10 Minuten kräftig durchkneten, zurück in die Schüssel geben und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  2. Zwischenzeitlich die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Apfel schälen, vierteln, entkernen, in Spalten schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln. Den Speck in Streifen schneiden.
  3. Das Öl in einen heißen Topf geben und den Speck 1-2 Minuten anschwitzen. Die Zwiebelwürfel zugeben und glasig schwitzen. Das Kraut und die Apfelspalten mit einem Kochlöffel unterrühren. Mit dem Wein ablöschen und fast völlig einköcheln lassen. Die Brühe angießen und bei milder Hitze ca. 30 Minuten leise köcheln lassen.
  4. Währenddessen die Pfefferkörner, Wacholderbeeren und das Lorbeerblatt in ein Gewürzsäckchen oder Einwegteebeutel füllen und verschließen. Nach ca. 20 Minuten Garzeit das Gewürzsäckchen zu dem Kraut geben und alles mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.
  5. Aus dem Teig kleine Portionen abstechen, Bällchen formen, diese etwas flach drücken und erneut 20 Minuten gehen lassen.
  6. In einem Topf das Öl erhitzen und die Küchlein 3-4 Minuten goldbraun ausbacken. Mit einer Siebkelle herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Mit dem Sauerkraut anrichten und mit Schnittlauch bestreut servieren.

Hat Ihnen das Rezept für Germkücherl mit Sauerkraut und Speck gefallen? Entdecken Sie weitere köstliche Gerichte der Hausmannkost sowie tolle Rezepte mit Sauerkraut auf unseren Themenseiten.

Seite

Von