Authentische Küche Grünes Curry: Vegane Köstlichkeit aus Thailand

Von

Bewerten Sie das Rezept
Veganes grünes Curry nach Thai-Art

Foto: Matthias Liebich

Veganes grünes Curry nach Thai-Art

Die thailändische Küche ist einfach fantastisch – und kommt definitiv ohne Fleisch oder andere tierische Produkte aus. Vor allem ein Curry bietet sich da perfekt an. Ein lecker-authentisches Rezept gibt's hier!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 250 g Basmatireis
  • etwas Salz fürs Reiswasser
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 150 g Zuckerschoten
  • je 1 rote und gelbe Paprikaschote
  • 500 g Brokkoli
  • 3 Möhren
  • 200 g braune Champignons
  • 1-2 rote Chilischoten
  • 1 Stück Ingwerknolle (ca. 40 g)
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 Packungen Vegane Filetstückchen Hähnchen-Art (à 180 g)
  • 1 gehäufter EL grüne Currypaste
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2 Dosen Kokosmilch (à 400 ml)
  • Saft von 1 Limette

Pro Portion etwa:

  • 580 kcal
  • 16 g Fett
  • 66 g Kohlenhydrate
  • 34 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 45 Minuten

Und so wird’s gemacht

  1. Reis in Salzwasser nach Packungsanweisung kochen. Gemüse und Pilze putzen bzw. schälen, waschen, klein schneiden. Chilischoten längs aufschneiden, entkernen, waschen und hacken. Ingwer schälen, fein würfeln.
  2. Vom Öl 1 EL in einer Pfanne erhitzen. Filetstückchen darin 2-3 Minuten anbraten, herausnehmen. 1 EL Öl im Bratöl erhitzen. Ingwer und Currypaste darin andünsten. Vorbereitetes Gemüse und Pilze zufügen und 1-2 Minuten braten. Brühe und Kokosmilch zugießen, aufkochen und ca. 6 Minuten mitkochen. Reis abgießen. Mit dem Thai-Curry anrichten.

Sie haben Lust auf ein leckeres Grünes Curry nach Thai-Art, aber möchten vegan kochen? Dann lassen Sie sich diese Abwandlung schmecken! Auf den Hähnchengeschmack muss keiner dank veganem Filet verzichten. Sie können den Fleischersatz aber auch weglassen und einfach ein Gemüsecurry kochen – schmeckt mindestens genauso toll!

Seite

Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen