Mit Zwiebeln und Äpfeln Rezept für Kalbsleber auf Berliner Art

Von

Bewerten Sie das Rezept
Ein tolles Gericht der Hausmannskost: Kalbsleber Berliner Art.

Foto: StockFood/Arras, Klaus

Ein tolles Gericht der Hausmannskost: Kalbsleber Berliner Art.

Haben Sie Lust auf gutbürgerliche Küche aus der Hauptstadt? Dann kommt unser Rezept für Kalbsleber Berliner Art wie gerufen!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 8 Scheiben Kalbsleber, à ca. 80 g (gesäubert, ohne Haut und Sehnen)
  • 4 Zwiebeln
  • 2 große Äpfel
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 40 g Butter
  • 2 - 3 EL Mehl
  • Salz
  • Pfeffer, aus der Mühle

Pro Portion etwa:

  • 454 kcal
  • 24 g Fett
  • 26 g Kohlenhydrate
  • 32 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • ca. 20 Minuten (zzgl. 10 Minuten Garzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Die Leberscheiben waschen und trocken tupfen. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Die Äpfel schälen, mit einem Kernausstecher die Kerngehäuse entfernen und in ca. 0,4 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen und die Zwiebeln darin unter Rühren langsam in 5 bis 10 Minuten goldbraun braten.
  3. In einer zweiten Pfanne 20 g Butter erhitzen und die Apfelscheiben bei schwacher Hitze weich dünsten. Die Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Das Bratfett abgießen und das restliche Öl und die übrige Butter erhitzen. Die Leberscheiben im Mehl wenden und auf jeder Seite in 1 bis 2 Minuten goldbraun braten, salzen und pfeffern.
  4. Die gebratene Kalbsleber auf Tellern anrichten, mit den Apfelscheiben belegen und mit Zwiebelringen garniert servieren. Dazu nach Belieben Kartoffelpüree reichen.

Kalbsleber Berliner Art ist ohne Zweifel ein Klassiker der deutschen Küche. Entdecken Sie weitere köstliche Gerichte der Hausmannkost zum Nachkochen auf unserer umfangreichen Themenseite.

Seite

Von