Kommt nie aus der Mode Gin Tonic: Rezept für den beliebten Longdrink

Bewerten Sie das Rezept
Der Gin Tonic ist ein einfacher Longdrink, hinter dem sich eine kleine Wissenschaft verbirgt.

Foto: iStock/bhofack2

Der Gin Tonic ist ein einfacher Longdrink, hinter dem sich eine kleine Wissenschaft verbirgt.

Wenige Zutaten, ganz großer Genuss – kaum verwunderlich, dass sich der Gin Tonic seit je her einer großen Beliebtheit erfreut. Erfahren Sie hier, wie der Longdrink schnell und einfach zubereitet wird.

Zutaten für 1 Glas:

  • 4 cl Gin
  • ca. 160 ml Tonic Water
  • Eiswürfel
  • Limette (alternativ: Zitrone)

Zubereitungszeit:

  • 5 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Den Gin in ein kleines Glas füllen.
  2. Anschließend vorsichtig das Tonic Water hinzugießen. Es sollte möglichst wenig Kohlensäure verloren gehen.
  3. Eiswürfel in das Glas geben.
  4. Limette oder Zitrone in Spalten schneiden und eine dieser Spalten als Dekoration am Glasrand fixieren.

Gin Tonic: Mischverhältnis & Extra-Zutaten

Dieses Rezept für Gin Tonic ist verhältnismäßig moderat – bei einem Mischverhältnis von 1:4. Jene, die es besonders stark mögen, mischen Gin und Tonic Water sogar 1:1. Für welche Variante man sich entscheidet, hängt vom eigenen Geschmack ab – und von der jeweiligen Trinkfestigkeit.

Wie schmackhaft der Gin Tonic am Ende wird, hängt übrigens von verschiedenen Faktoren ab. Manche erweitern das Rezept um Komponenten wie Gewürze, Kräuter oder Früchte. Auch die Marken bzw. Sorten haben Einfluss auf den Longdrink. Nicht jedes Tonic Water schmeckt gleich und auch jeder Gin hat eigene Eigenschaften. Nicht immer sind diese beiden Komponenten eine gute Kombination.

Beherzigen Sie bei der Zusammenstellung:

  • zum klassischen Tonic Water (auch Indian Tonic Water genannt) passen Gins mit einer klaren Wacholdernote
  • zu trockenem Tonic Water passen aromatische Gin-Sorten
  • zu fruchtigem Tonic Water passen dominante Gin-Sorten
  • zu würzigem Tonic Water passt ein Gin mit Kräuter-Note

Ja, die Komposition eines wirklich guten Gin Tonics ist schon eine kleine Wissenschaft für sich. Doch so viel ist sicher: Es lohnt sich! Und wer für sich die richtige Zusammenstellung entdeckt hat, wird bald nicht mehr auf das neue Lieblingsgetränk verzichten wollen. Wie praktisch, dass es ohnehin gleich zehn Gründe gibt, weshalb Sie öfter Gin trinken sollten.

Weitere leckere Rezepte für spritzige, wärmende und alkoholische Getränke finden Sie übrigens auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen