Tolle Teigtaschen Köstliche Südtiroler Schlutzkrapfen mit Spinat

Bewerten Sie das Rezept
Was den Schwaben die Maultaschen sind, nennen sie in Tirol Schlutzkrapfen. Diese Variante besticht mit einer leckeren Füllung aus Spinat.

Foto: iStock/kabVisio

Was den Schwaben die Maultaschen sind, nennen sie in Tirol Schlutzkrapfen. Diese Variante besticht mit einer leckeren Füllung aus Spinat.

Viele bevorzugen Teigtaschen ja mit einer Füllung aus Hackfleisch – dabei gibt es auch tolle vegetarische Füllungen. Probieren Sie zum Beispiel mal diese Tiroler Schlutzkrapfen mit Spinat.

Zutaten für ca. 30 Stück:

  • Für den Teig:
  • 125 g Roggenmehl
  • 125 g Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • ca. 75 ml Wasser
  • 1 Ei
  • 2 EL Öl
  • Mehl, für die Arbeitsfläche
  • Für die Füllung:
  • 200 g Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Butter
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 2 EL Quark
  • 1 Kartoffel, vorgekocht
  • Sonstiges:
  • 4 EL Butter
  • 1 Hand voll Rucola
  • Kirschtomaten
  • Bergkäse, gehobelt

Zubereitungszeit:

  • 40 Minuten (zzgl. 1 Stunde Ruhe- und 10 Minuten Kochzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Alle Zutaten für den Teig in eine große Schüssel geben und zu einem geschmeidigen, glatten Teig verarbeiten. Sollte der Teig zu zäh sein, können 1 bis 2 EL Wasser Abhilfe schaffen. Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Spinat waschen, verlesen und in einem Topf mit gesalzenem Wasser blanchieren, anschließend gut ausdrücken. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und beides sehr fein hacken. Butter in einem Topf zerlassen, bis sie eine goldbraune Farbe angenommen hat. Spinat, Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Das ganze mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Alles auskühlen lassen. Dann eine vorgekochte, zerdrückte Kartoffel sowie den Quark unterheben.
  3. Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ganz dünn ausrollen. Ein Glas mit ca. 8 cm Durchmesser nehmen und aus dem Teig Kreise ausstechen. Kreisränder mit Wasser bestreichen und 1 TL der Füllung in die Mitte der Kreise setzen. Teigtaschen zusammenklappen und an den Rändern gut festdrücken.
  4. Einen Topf voll Salzwasser aufkochen und die Schlutzkrapfen hineinlegen. Hitze reduzieren und die Teigtaschen zehn Minuten ziehen lassen.
  5. Restliche Butter ebenfalls zerlassen, bis sie goldbraun ist. Tomaten abwaschen. Rucola verlesen, abwaschen und abtropfen. Schlutzkrapfen mit Butter beträufeln und mit Rucola, Tomaten und geriebenem Bergkäse anrichten.

Schlutzkrapfen sind im gesamten Tiroler Raum eine sehr beliebte Nudel-Spezialität, die sehr an die in Italien beliebten Ravioli erinnern. Überhaupt interessant, wie gefühlt jedes Land der Welt ein ganz eigenes Rezept für köstliche Teigtaschen hat – finden Sie nicht auch? Wenn Sie solche Rezepte kennenlernen und vielleicht sogar mal selbst ausprobieren wollen, dann finden Sie in unserer Bildergalerie die passende Anregung:

Weitere kreative Rezepte mit Spinat oder für vegetarische Köstlichkeiten gibt's übrigens auf den jeweiligen Themenseiten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe