Klassiker neu interpretiert Kalter Hund: Kreatives Rezept mit Eierlikör

Von

Bewerten Sie das Rezept
Klassiker neu interpretiert: Bei unserem kalten Hund mit Eierlikör erstrahlt der Kuchen-Hit sogar in neuer Farbe.

Foto: Matthias Liebich

Klassiker neu interpretiert: Bei unserem kalten Hund mit Eierlikör erstrahlt der Kuchen-Hit sogar in neuer Farbe.

Kalter Hund ist ein echter Klassiker unter den einfachen Kuchen. Warum nicht ein wenig Kreativität walten lassen und der ganzen Sache einen frischen Anstrich verleihen. Probieren Sie unbedingt unser Rezept für kalten Hund mit Eierlikör.

Zutaten für 10 Stück:

  • 150 g dunkle Kuvertüre
  • 2 EL Öl
  • 180 g Butterkekse
  • 150 g Kokosfett
  • 300 g weiße Kuvertüre
  • 200 ml Eierlikör
  • 150 g Schlagsahne

Pro Portion etwa:

  • 525 kcal
  • 37 g Fett
  • 41 g Kohlenhydrate
  • 4 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 25 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Dunkle Kuvertüre hacken, in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Das Öl unterrühren. Die Kekse nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Dünn mit der Kuvertüre bepinseln und kurz trocknen lassen. Umdrehen und mit der restlichen Kuvertüre einpinseln. Ebenfalls trocknen lassen.
  2. Kokosfett zerkleinern, weiße Kuvertüre hacken. Beides mit Eierlikör und Sahne über dem heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen, dann abkühlen lassen.
  3. Eine Kastenform (20 cm lang) mit Frischhaltefolie auslegen. Eine dünne Schicht Creme auf dem Boden glatt verstreichen, mit Keksen belegen. Rest Creme und Kekse im Wechsel einschichten. Kuchen mit Folie bedeckt im Kühlschrank ca. 3 Stunden erstarren lassen. 30 Minuten vor dem Servieren herausnehmen, aus der Form auf eine Kuchenplatte stürzen und die Folie abziehen.

Das klassische Rezept für kalten Hund kennen vermutlich die meisten. Unser Rezept für kalten Hund mit Eierlikör bringt frischen Wind an den Kaffeetisch. Und das Schöne: Die Leckerei für's Kaffeekränzchen ist im Handumdrehen zubereitet. Neben kaltem Hund können Sie mit Butterkeksen auch andere Köstlichkeiten zauben, wie wäre es beispielsweise mit dieser Butterkeks-Lasagne mit Mascarponecreme und Erdbeeren?

Vollblut Naschkatzen aufgepasst! In unserer Bildergalerie gibt es für Sie unsere besten süßen Hauptspeisen:

Schon zu DDR-Zeiten war kalter Hund der Hit schlechthin. Genauso wie sächsische Quarkkeulchen. In unserem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie den Klassiker ganz einfach selbst zubereiten können:

Sächsische Quarkkeulchen einfach selbst machen

Sächsische Quarkkeulchen einfach selbst machen

Beschreibung anzeigen

Auf unserer Themenseite finden Sie noch mehr Rezepte für schnelle Kuchen. Dort gibt es außerdem alles rund um das Lieblingsgetränk Eierlikör. Anklicken und entdecken!

Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen