Wie bei Oma Zitronencreme: Rezept aus der Kindheit

Bewerten Sie das Rezept
Fruchtig und frisch: selbst gemachte Zitronencreme.

Foto: iStock/ badmanproduction

Fruchtig und frisch: selbst gemachte Zitronencreme.

Bei einer selbst gemachten Zitronencreme fühlt man sich sofort an schöne Kindertage erinnert. Holen Sie sich ein Stück Vergangenheit auf Ihren Teller und servieren Sie Ihren Lieben diese leckere Nachspeise.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 Eigelbe
  • 60 g Zucker
  • 80 ml Zitronensaft, frisch
  • 3 Blatt weiße Gelatine
  • 1 Becher Schlagsahne

Pro Portion etwa:

  • 270 kcal
  • 17 g Fett
  • 22 g Kohlenhydrate
  • 5 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 30 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Zunächst die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eigelb mit Zucker und Zitronensaft über einem Wasserbad aufschlagen, bis eine cremige Konsistenz entstanden ist. Gelatine ausdrücken und unter die Masse rühren. Dann alles auskühlen lassen.
  2. Kalte Schlagsahne steif schlagen und unter die ausgekühlte Ei-Zitronen-Creme heben. Zitronencreme in vier Dessertschalen füllen und bis zum Servieren kalt stellen. Als Deko können Sie eine Scheibe Zitrone und ein Blatt Minze verwenden.

Dieses Dessert war unter anderem in der ehemaligen DDR sehr beliebt. Sie wollen weitere, (n)ostalgische Rezepte? Dann klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

In der DDR wurde Zitronencreme gern bei Familienfesten als Dessert aufgetischt. Sie suchen weitere Inspiration für leckere Dessertrezepte? Schauen Sie mal auf unserer Themenseite vorbei.

Seite