Aktualisiert: 16.05.2019 - 10:15

Italienischer Klassiker Pasta Alfredo mit würzigem Schinken und Erbsen

Bewerten Sie das Rezept
Alfredo ist eine cremige Pasta-Soße aus Butter, Sahne und Parmesan. In unserem Rezept kommen noch Schinken, Speck und Erbsen dazu – so wird sie besonders lecker.

Foto: iStock/ darrenwise

Alfredo ist eine cremige Pasta-Soße aus Butter, Sahne und Parmesan. In unserem Rezept kommen noch Schinken, Speck und Erbsen dazu – so wird sie besonders lecker.

Es gibt einige italienische Grundrezepte für Pasta-Soßen – darunter auch die cremige Alfredo-Soße. Für gewöhnlich wird sie nur mit Butter, Sahne und Parmesan zubereitet, doch unser Rezept sorgt dank Schinken, Speck und Erbsen für besondere geschmackliche Highlights.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Penne
  • 100 g Schinken, gekocht
  • 100 g Speck, gewürfelt
  • 2 EL Butter
  • 200 ml Milch
  • 1 Becher Sahne
  • 100 g Erbsen, TK
  • 100 g Parmesan
  • Salz, Pfeffer

Pro Portion etwa:

  • 872 kcal
  • 33 g Fett
  • 94 g Kohlenhydrate
  • 43 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 40 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Penne in kochendem Salzwasser bissfest kochen.
  2. Kochschinken in Streifen schneiden. Speck in einer Pfanne zerlassen, dann auch die Butter hinzugeben und den Kochschinken hinzufügen. So lange brutzeln lassen, bis der Speck leicht kross ist.
  3. Das Ganze mit Milch ablöschen und kurz aufkochen lassen. Sahne hinzugießen und das Ganze bei mittlerer Hitze zehn Minuten unter stetigem Rühren köcheln lassen. Erbsen hinzugeben und die Mischung weitere zehn Minuten köcheln lassen. Parmesan unterrühren und Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Penne mit Alfredo-Soße servieren. Nach Belieben mit gehackter Petersilie garnieren.

Wir lieben Pasta! Sie auch? Dann finden Sie weitere italienische Nudelgerichte in unserer Bildergalerie:

Pasta sollte am besten immer "al dente" gekocht werden. Wussten Sie, dass das übersetzt "für die Zähne" bedeutet? Weitere interessante Fakten rund um die italienische Küche gibt's im Video:

Fakten über die italienische Küche
Fakten über die italienische Küche

Carbonara und Bolognese kennt eigentlich jeder – und wer von Nudeln nicht genug bekommt, kann mit diesem Rezept für Pasta Alfredo mit Schinken und Erbsen ordentlich Abwechslung in den Speiseplan bringen. Nicht gerade für die schlanke Linie geeignet, dafür aber besonders köstlich im Geschmack. Noch authentischer wird das Gericht übrigens, wenn Sie beide Schinken-Sorten durch italienischen Pancetta ersetzen. Und wenn es gar eine ganz andere Variante sein soll: Statt des Schinkens und der Erbsen eignet sich auch gebratene Hähnchenbrust hervorragend als Fleischeinlage für die üppige Parmesan-Käsesoße.

Weitere Informationen rund um die italienische Küche finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe