Aktualisiert: 17.11.2020 - 13:09

Weihnachtsbäckerei SO schmeckt der Advent: Buttrig-würziger Spekulatius

Bewerten Sie das Rezept
Spekulatius bestechen durch die herrlich weihnachtlichen Gewürze – und meist kommen sie in klassischen Formen daher.

Foto: iStock.com/ Mariha-kitchen

Spekulatius bestechen durch die herrlich weihnachtlichen Gewürze – und meist kommen sie in klassischen Formen daher.

Eigentlich stammt Spekulatius ja aus den Niederlanden und Belgien. Während man das würzige Gebäck dort ganzjährig verzehrt, ist es hierzulande besonders mit der Advents- und Weihnachtszeit verknüpft. Wie Sie Spekulatius ganz einfach selbst backen, erfahren Sie in unserem Rezept.

Zutaten für ca. 60 Stück:

  • 500 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Spekulatiusgewürz
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier, Größe M
  • 200 g Butter, weich

Zubereitungszeit:

  • 15 Minuten (zzgl. 30 Minuten Ruhezeit sowie 10 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht

  1. Mehl in eine Schüssel sieben und anschließend Mandeln sowie Backpulver untermischen. Zucker, Vanillezucker, Spekulatiusgewürz, Salz, Eier und die weiche Butter hinzugeben und mit einem Handmixer zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Spekulatiusform einfetten, mit Mehl bestäuben und den Teig in kleinen Portionen hineingeben und ausrollen. Überstehende Ränder mit einem Messer abschneiden.
  3. Handelt es sich um eine Silikon-Backform, können die Plätzchen direkt in der Form in den auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Ofen geschoben werden. Ist die Form nicht backofenfest, so kann man die Kekse auf Backpapier stürzen und auf einem Blech in den Ofen geben. Nach zehn Minuten Backzeit ist der selbst gemachte Spekulatius fertig.

Spekulatius ist wegen seines besonderen, weihnachtlich-würzigen und vielschichtigen Geschmacks so beliebt. Dabei versteckt sich keine große Wissenschaft hinter dem Rezept. Eigentlich handelt es sich um einfachen Mürbeteig, der mit weihnachtlichen Gewürzen aufgepeppt und in speziellen, dafür vorgesehenen Backformen in Form gebracht wird. Sie können aber auch einfach auf normale Ausstechförmchen zurückgreifen, sollten Sie keine speziellen Spekulatius-Formen besitzen. Dann einfach den Teig dünn ausrollen und nach Herzenslaune Sterne, Herzen, Monde und Co ausstechen.

Wenn Sie Spekulatiusgewürz nicht im Supermarkt finden, können Sie es übrigens auch einfach selbst machen. 1 Päckchen kann ersetzt werden durch 2 TL Zimt, 2 Prisen gemahlene Gewürznelken, 2 Prisen gemahlenen Kardamom und 2 TL Schalenabrieb einer Bio-Zitrone.

Mehr Ideen gesucht? Schauen Sie sich in unserer Galerie um, dort finden Sie unsere 20 besten Plätzchen-Rezepte:

Sie wollen sich an den Feiertagen mit einem warmen Getränk ordentlich einheizen? Wie wäre es dann mit einem köstlichen Lumumba? In unserem Video sehen Sie, wie dieses leckere Heißgetränk gelingt:

Lumumba
Lumumba

Sie wollen mehr backen als nur Spekulatius? Weitere Rezepte für leckere Weihnachtsplätzchen und anderes Weihnachtsgebäck gibt's auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe