Süßes aus dem Ofen Einfaches Rezept für Rosinenkuchen

Sieht gut aus und schmeckt auch so: unser hausgemachter Rosinenkuchen.

Foto: iStock/ Martysjahlushyk

Sieht gut aus und schmeckt auch so: unser hausgemachter Rosinenkuchen.

Die einen mögen sie nicht, die anderen lieben sie: Rosinen. Wer ein bekennender Fan der getrockneten Weinbeeren ist, der sollte unser Rezept für Rosinenkuchen unbedingt einmal ausprobieren.

Zutaten für 14 Portionen:

  • 150 g Margarine
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Salz
  • 2 EL Milch
  • 2 EL Rum
  • 250 g Rosinen
  • 50 g Puderzucker

Pro Portion etwa:

  • 280 kcal
  • 12 g Fett
  • 39 g Kohlenhydrate
  • 13 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 20 Minuten (zzgl. 60 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Margarine mit Zucker und Vanillezucker mit einem Handmixer zu einer cremigen Masse verarbeiten. Eier hinzufügen und alles auf höchster Stufe schaumig schlagen.
  2. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen und durch ein Sieb zur Zucker-Masse geben. Eine Prise Salz dazu fügen. Milch mit Rum unterrühren und aus den Zutaten einen glatten Teig machen. Rosinen unterheben.
  3. Eine Kastenform einfetten und den Teig hineingießen. Im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen eine Stunde backen lassen. Mit einem Holzstäbchen in die Mitte des Kuchens stechen. Wenn kein Teig haften bleibt, ist der Kuchen fertig und kann aus dem Ofen genommen werden.
  4. Auskühlen lassen und auf ein Gitter stürzen. Mit Puderzucker bestäuben.

Lust auf weitere, schnelle Kuchen? In unserer Bildergalerie finden Sie bestimmt Inspiration:

Siehe auch: Schneller Kuchen

>> Rezept für Bananenkuchen mit Schoko-Flocken

>> Saftiger Sandkuchen wie bei Oma

>> Zitronenkuchen: Einfaches Rezept für eine Kastenform

Seite

Kommentare