Deutsche Küche Perfekter Start in den Tag: Deftiges Bauernfrühstück mit Spiegelei

Bewerten Sie das Rezept
Beim Anblick des Bauernfrühstücks läuft einem doch glatt das Wasser im Mund zusammen.

Foto: iStock/ ALLEKO

Beim Anblick des Bauernfrühstücks läuft einem doch glatt das Wasser im Mund zusammen.

Das Bauernfrühstück mit gebratenen Kartoffeln, Speck, Fleisch und Ei ist genau das Richtige für Fans der deftigen Küche. Sie haben einen anstrengenden Tag vor sich? Dann macht das Gericht als Frühstück tatsächlich eine gute Figur. Aber auch als vollwertiges Abendessen glänzt dieses Rezept.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 700 g Kartoffeln, festkochend
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Zwiebeln
  • 100 Speck, durchwachsen
  • 400 g Rindergulasch
  • 2 EL Butterschmalz
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 Eier
  • Petersilie

Pro Portion etwa:

  • 669 kcal
  • 44 g Fett
  • 35 g Kohlenhydrate
  • 29 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 45 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Kartoffeln ungeschält in einem großen Topf Salzwasser garen lassen. Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken, abtropfen, pellen und auskühlen lassen. Danach in ca. ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
  2. Zwiebeln abziehen und in halbe Ringe schneiden. Sparte vom Speck entfernen und den Speck grob würfeln.
  3. Speck in einer Pfanne zerlassen. Sobald genügend Fett ausgetreten ist, Rindergulasch hinzufügen und beides durchbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen. Butterschmalz zerlassen und Kartoffelscheiben in der Pfanne auslegen. Fünf Minuten anbraten lassen, dann Kartoffeln wenden. Zwiebeln sowie Fleisch-Speck-Mischung dazugeben. Auf mittlerer Hitze zehn Minuten braten lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. In einer separaten Pfanne Olivenöl erhitzen und vier Spiegeleier braten.
  5. Bauernfrühstück auf vier Tellern anrichten und mit je einem Spiegelei belegen. Frische Petersilie darüber streuen.

Das deftige Bauernfrühstück ist ein Gericht mit Tradition – und schon seit je her ein perfektes Resteessen. Das Rezept geht noch schneller von der Hand, wenn man Kartoffeln vom Vortag übrig hat und diese gleich anbraten kann. Davon abgesehen kann man das Rezept auch um weitere Reste des vorherigen Tages ergänzen – wenn Sie zum Beispiel Fleisch- oder Gemüsereste zu verwerten haben. So kommt nichts um und das Bauernfrühstück schmeckt gleich noch besser. Wir haben da übrigens noch eine ähnliche Idee auf Lager: sogenanntes Hoppelpoppel, wie es klassischerweise in Berlin serviert wird. Noch mehr Ideen, was Sie mit übrig gebliebenen Kartoffeln, Nudeln oder auch Reis so anstellen können, haben wir in der Galerie für Sie zusammengestellt:

Übrigens: Mit Kartoffeln können Sie auch weitere, super-kreative Sachen anstellen. Schauen Sie mal ins Video:

5 kreative Kartoffel-Rezepte
5 kreative Kartoffel-Rezepte

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Weitere Ratgeber und inspirierende Rezepte rund um die Hausmannskost finden Sie auf unseren umfangreichen Themenseiten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe