31.08.2017 - 13:57

Frischer Wind Frühstück mal anders: 3 internationale Leibspeisen

Von

Churros sind zwar ziemlich fettig, aber auch unheimlich lecker.

Foto: iStock/Lesyy

Churros sind zwar ziemlich fettig, aber auch unheimlich lecker.

Von herzhaft und süß bis heiß und fettig! bildderfrau.de präsentiert Ihnen leckere und kreative Frühstücksideen aus anderen Ländern.

Ein typisch deutsches Frühstück mit Brötchen, Marmelade, Käse, Wurst und Ei ist auf Dauer doch langweilig. Hier sind drei schnelle Rezepte, die Amerikaner, Spanier und Israelis zum Frühstück lieben.

Süßes Frühstück: French Toast mit Erdbeeren

In Nordamerika ist 'French Toast' ein beliebtes Frühstücksgericht, das dort besonders gern mit Ahornsirup und einer extra Portion Butter gegessen wird. Mit warmen Früchten und Schlagsahne wird dieser süße Traum zum Sonntagsfrühstück. Da können Sie das Kalorienzählen getrost einmal vergessen.

Zutaten:

  • 4-6 Scheiben altbackenes Weißbrot
  • 4 Eier
  • 100 ml Sahne
  • 3 TL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Butter
  • 250 g Erdbeeren

So wird´s gemacht:

  1. Die Eier mit der Sahne und dem Zucker kräftig verquirlen. Die Brotscheiben einzeln in die Masse legen und von beiden Seiten gut vollziehen lassen. In der Zwischenzeit ein ordentliches Stück Butter in einer Pfanne erhitzen, bis sie schäumt. Dabei aufpassen, dass die Butter nicht verbrennt. Dann die marinierten Brotscheiben von beiden Seiten goldgelb braten.
  2. Sie können die heißen Toasts mit frischen, halbierten Erdbeeren und zusätzlich etwas Schlagsahne servieren. Alternativ können Sie die Erdbeeren auch als Kompott mit etwas Zucker und Wasser aufkochen, bis sie weich, aber nicht zerkocht sind. Marmelade schmeckt natürlich ebenfalls köstlich auf den Toasts. Tipp: Mit etwas gezupftem Basilikum schmeckt das Gericht besonders raffiniert.

Kuchen zum Frühstück: 5 leckere und einfache Rezepte

Herzhaftes Frühstück: Shakshuka

Shakshuka ist ein israelisches Nationalgericht mit Tomaten, Paprika und Eiern, das vor allem morgens gegessen wird – und auch in Deutschland als Frühstücksidee immer beliebter wird. In Großstädten wie Berlin steht dieses Gericht inzwischen in fast jedem angesagten Frühstückscafé auf der Speisekarte. Kein Wunder, ist es doch eine herzhaft-würzige Alternative zu Rührei und Co.

Zutaten:

  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 große rote Paprika
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 5 Tomaten (oder gehackte Tomaten aus der Dose)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 4 Eier
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 Prise Chili
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
  • Petersilie oder Koriander

So wird´s gemacht:

  1. Zwiebel, Paprika und Tomaten würfeln und den Knoblauch fein hacken. Alles außer den Tomaten mit etwas Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten glasig dünsten. Dann die Tomaten, das Tomatenmark und die Gewürze unterrühren. Wer den speziellen Geschmack des Kreuzkümmels nicht mag, lässt ihn einfach weg. Das Ganze wird dann etwa zehn Minuten gegart, sollte dabei aber nicht zu trocken werden. Gegebenenfalls einen Schluck Wasser dazugeben.
  2. Zum Schluss werden dann die Eier vorsichtig in das Gemüse geschlagen und mit geschlossenem Deckel etwa vier bis fünf Minuten im Gemüse pochiert. Mit gehackten Kräutern großzügig garnieren und in der Pfanne servieren. Dazu passt Weißbrot oder Pitabrot.

Tipp: Wenn Sie es noch herzhafter mögen, können Sie auch in Scheiben geschnittene Chorizo mitbraten. Auch Fetakäse passt wunderbar in dieses Gericht.

Frühstück heiß und fettig: Churros

Das frittierte Spritzgebäck ist ein Leibgericht der Spanier und wird dort schon morgens in süße, dickflüssige Schokolade getunkt und vernascht. Vorsicht: Heiß und fettig, aber so lecker und mit nur ganz wenigen Zutaten herzustellen. Sie brauchen außerdem lediglich eine Spritztüte mit Sterntülle.

Zutaten:

  • 1/4 l Wasser
  • 70 g Butter
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • Öl
  • Zucker
  • Schokoladensoße

So wird´s gemacht:

  1. Die Butter und das Wasser mit der Prise Salz in einem Topf aufkochen. Das Mehl hineingeben, die Herdplatte ausstellen und kräftig rühren, bis der Teig dick und glatt ist und sich vom Topf löst. Den Teig in eine Rührschüssel geben und unter gelegentlichem Rühren etwas auskühlen lassen. Dann die verquirlten Eier unterrühren.
  2. In einem Topf reichlich Öl auf circa 180 Grad erhitzen. Den Teig in eine Spritztüte mit einer Sterntülle füllen. Dann vorsichtig etwa 15 Zentimeter lange Churros direkt in das heiße Fett spritzen und goldgelb frittieren. Mit einer Schöpfkelle auf Küchenpapier heben und etwas abtropfen lassen.
  3. Die Churros in reichlich Zucker wälzen und mit warmer Schokoladensoße servieren. Entweder kaufen Sie eine fertige Soße oder sie schmelzen eine Tafel Kuvertüre und verdünnen sie mit etwas Milch oder Sahne, bis sie dickflüssig ist.

Mehr zum Thema: Frühstücksideen

>>Diese 3 Frühstück-Fehler zerstören die Diät

>>Süßes am Morgen: 10 hinreißende Frühstücksideen

>>Diesen grünen Smoothie mit Spinat werden Sie lieben

>>Schluss mit Brot: Jetzt gibt es Süßkartoffeln zum Frühstück!

>>Porridge-Rezepte für das Low-Carb-Frühstück

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen