Fleischklöße aus dem Norden Köttbullar: Schwedische Hackbällchen mit cremiger Soße

Bewerten Sie das Rezept
Leckere Hackbällchen in cremiger Sauce heißen bei den Schweden Köttbullar – und man muss nicht erst ins Möbelhaus, um sie zu essen.

Foto: iStock/ bhofack2

Leckere Hackbällchen in cremiger Sauce heißen bei den Schweden Köttbullar – und man muss nicht erst ins Möbelhaus, um sie zu essen.

Köttbullar kennen vermutlich die meisten aus dem Restaurant eines großen, in blau-gelb gehaltenen Möbelhauses. Man muss aber nicht erst neues Interieur kaufen, um die leckeren Hackbällchen zu genießen: Machen Sie sie doch einfach selbst!

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Rinderhack
  • 50 g Semmelbrösel
  • 3 Schalotten
  • 1 Ei (M)
  • 150 g Sahne
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • Piment
  • Butterschmalz zum Anbraten
  • 2 EL Mehl
  • 200 ml Rinderfond
  • 200 g Schlagsahne
  • 3 EL Crème fraîche
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 Spritzer Sojasauce
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie

Pro Portion etwa:

  • 741 kcal
  • 61 g Fett
  • 18 g Kohlenhydrate
  • 26 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • ca. 45 Minuten

Und so wird’s gemacht

  1. Schalotten abziehen und sehr fein hacken. Ein wenig Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen und Schalotten andünsten, bis sie eine leichte Bräunung erhalten haben. Anschließend auskühlen lassen.
  2. Im nächsten Schritt Schalotten zusammen mit dem Rinderhack und den Semmelbröseln in eine Schüssel geben. Ei und Sahne hinzufügen, ebenso Salz, Pfeffer und eine Prise Piment. Hände befeuchten und alles vermengen – gegebenenfalls noch einmal nachwürzen.
  3. Die Hände gegebenenfalls erneut befeuchten und aus der Masse etwa 20 gleichgroße Hackbällchen formen. Butterschmalz in einer großen Pfanne zerlassen und die Hackbällchen von allen Seiten anbraten. Beim Wenden vorsichtig vorgehen, da die Masse recht weich ist.
  4. Hackbällchen in eine Auflaufform geben, mit Alufolie abdecken und bei 80 Grad warm halten.
  5. Einen Esslöffel Butterschmalz zum verbliebenen Bratfett in die Pfanne geben und schmelzen lassen. Dann das Mehl einrühren. Wenn sich Fett und Mehl verbunden haben und schaumig werden, den Rinderfond aufgießen. Fünf Minuten köcheln lassen. Dann Sahne und Crème fraîche unterrühren, 1 TL Tomatenmark und einen Spritzer Sojasauce hinzugeben und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Weitere zehn Minuten köcheln lassen.
  6. Hackbällchen mit der Sauce anrichten und mit Petersilie garnieren.

Tipp: Als Beilage passen Kartoffelpüree und Preiselbeeren aus dem Glas.

Schwedische Köttbullar mit cremiger Soße sind einfach köstlich – finden Sie nicht auch? Übrigens sprechen viele den Namen der Hackbällchen falsch aus. Die meisten sprechen den Namen, wie er geschrieben wird – datsächlich wird es auf Schwedisch "Schöttbullar" ausgesprochen. Wenn Sie also dieses Rezept für Familie und/oder Freunde zubereiten und das Gericht gleich original auf Schwedisch ankündigen, dann präsentieren Sie sich direkt als waschechter Profi.

Sie interessieren sich generell für schwedische Küche? Kaum verwunderlich – auch im hohen Norden gibt es verschiedenste Spezialitäten, die man probiert haben sollte. Kennen Sie zum Beispiel Raggmunk? Dabei handelt es sich um Kartoffelpfannkuchen schwedischer Art. Unbedingt ausprobieren! Weitere Inspiration finden Sie außerdem in unserer Bildergalerie:

Internationale Hackbällchen-Rezepte gibt es viele. Wenn Sie Köttbullar schon toll fanden, dann sehen Sie im Video die italienische Variante:

Hackbällchen Toskana mit würziger Tomatensauce

Hackbällchen Toskana mit würziger Tomatensauce

Beschreibung anzeigen

Weitere Ratgeber und Rezepte rund um Hackfleisch oder Hausmannskost aus aller Herren Länder finden Sie auf unseren umfangreichen Themenseiten.

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen