Aromatisch Lorbeer-Zitronenkartoffeln mit Paprika-Dip

Von

Bewerten Sie das Rezept

Wer bisher Lorbeeren nur im Rotkohl verwendet hat, darf große Augen bei diesen Zitronenkartoffeln mit Paprika-Dip machen. Frisch, fruchtig, aromatisch!

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg neue Kartoffeln
  • 20 kleine frische Lorbeerblätter
  • 1 Bio-Zitrone
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Scheibe Toastbrot
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sherry- oder Weißweinessig
  • gemahlener Kreuzkümmel
  • edelsüßes Paprikapulver
  • Chiliflocken

Pro Portion etwa:

  • 490 kcal
  • 33 g Fett
  • 42 g Kohlenhydrate
  • 6 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 01:30

Und so wird’s gemacht

Kartoffeln gründlich waschen, trocken reiben und mit einem scharfen Messer längs tief ein- aber nicht durchschneiden. Lorbeerblätter waschen und trocken tupfen (größere Blätter längs halbieren und dabei den harten Blattstiel entfernen). Je 1 Lorbeerblatt in jede Kartoffel stecken. Kartoffeln auf einem Backblech verteilen. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und in Stücke schneiden. Zu den Kartoffeln geben. Alles mit 2 TL Salz, Pfeffer und 8 EL Olivenöl mischen. Kartoffeln im heißen Ofen (E-Herd: 180 °C, Umluft: 160 °C , Gas: Stufe 2) ca. 55 Minuten garen.

Zwischendurch mehrmals wenden. Für den Dip Paprika putzen, waschen und grob würfeln. Toast würfeln. Knoblauch schälen und grob hacken. Alles mit Essig fein pürieren. Zum Schluss 50 ml Olivenöl im dünnen Strahl unter Rühren zugeben. Dip mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Paprikapulver und Chili würzen. Kartoffeln mit dem Paprika-Dip anrichten.

Tipps zum Pflanzen und Anwenden von Kräutern sowie tolle Rezeptideen finden Sie auch auf unserer umfangreichen Kräuter-Themenseite.

Mehr zu den Themen Paprika und Gewürze

Seite
Von