Herzhaftes aus Deutschland Pichelsteiner Eintopf mit Lamm und Rind

Bewerten Sie das Rezept
Zur Wirsing-Saison kann es gar nicht genug Rezepte mit dem Kohl geben. Pichelsteiner Eintopf ist ein wärmender Klassiker.

Foto: StockFood/Gräfe & Unzer Verlag/mona binner PHOTOGRAPHIE

Zur Wirsing-Saison kann es gar nicht genug Rezepte mit dem Kohl geben. Pichelsteiner Eintopf ist ein wärmender Klassiker.

Manchmal muss es einfach was Herzhaftes sein, dass man noch aus der Kindheit kennt. So wie der Pichelsteiner Eintopf, vor allem wenn im September wieder die Saison losgeht.

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Rindergulasch
  • 400 g Lammgulasch
  • 400 g festkochende Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Möhren
  • 400 g Wirsing
  • 2 EL Pflanzenöl
  • Salz
  • Pfeffer, aus der Mühle
  • Kümmel, gemahlen
  • 750 ml Fleischbrühe
  • 2 EL grob gehackte Petersilie, zum Garnieren

Pro Portion etwa:

  • 488 kcal
  • 16 g Fett
  • 31 g Kohlenhydrate
  • 49 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 20 Minuten (zzgl. Garzeit)

Und so wird’s gemacht

  1. Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen und in mundgerechte Würfel schneiden. Kartoffeln, Zwiebeln und Möhren schälen und in Scheiben schneiden, die Zwiebeln klein würfeln. Den Wirsing waschen, putzen und in Streifen schneiden. Alles Gemüse in einer großen Schüssel vermengen.
  2. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Fleischwürfel scharf anbraten. Etwa 1/3 davon herausnehmen und auf das Fleisch im Topf etwa 1/3 vom Gemüse schichten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen, mit Fleisch bedecken, mit Gemüse fortfahren und würzen. Den Vorgang mit den übrigen Zutaten wiederholen, dann mit Brühe angießen und zugedeckt kurz aufkochen lassen. Bei reduzierter Hitze ca. 1 Stunde leise köcheln lassen. Nach Bedarf Wasser ergänzen
  3. Den Eintopf abschmecken und mit der Petersilie bestreut servieren.

Mehr Rezepte: Hausmannskost ist wie ein Stückchen Heimatund Was esse ich morgen?

Mehr zum Thema Eintopf

Seite